{DIY} Erste Weihnachtskarten

Langsam aber sicher kommt es, das Weihnachtsfest. Und wie könnte man die Weihnachtszeit schöner einleiten, als mit Plätzchen backen und dekorieren? Genau. Mit ein paar lieben Worten an die Menschen, denen man gern mal wieder eine Freude machen möchte und das am besten noch mit einer Karte, die aus eigener Produktion stammt.

Weihnachtskarten

„Ich bin aber nicht kreativ, ich kann nicht malen…mimimi!“

Die Ausreden zählen nicht, es wird ja wohl jeder nen alten Schwamm, bisschen Farbe und irgendwas da haben, was aussieht, wie ein Kreis. Dann habt ihr nämlich auch schon so ziemlich alles, was ihr braucht, um die Weihnachtskarten selber herzustellen. Denn mal ganz ehrlich: ihr würdet euch doch auch freuen, wenn sich jemand die Mühe macht, und extra für euch eine schöne Karte bastelt und dann noch ein paar Worte dazu schreibt.

Und hey, es dauert nicht lange, geht ganz einfach und Nettigkeit tut keinem weh…im Gegenteil 😉

karten-zu-weihnachten

Ihr braucht für 4 Weihnachtskarten-Sets:

2 Stück A4 Bastelkarton oder dickes Papier, weiß
4 DIN C6 Briefumschläge
Farbe
Wasser
Schwamm
Pinsel
Stift, Schere, Lineal

Zuerst wird das Format der Karten festgelegt. Dazu faltet ihr das A4 Blatt bzw. schneidet es so in der Mitte durch, dass 2 A5 Seiten entstehen. Diese werden dann nochmals zusammen geklappt, sodass eine Karte entsteht. Ich habe bei zwei Karten unten noch eine Kontur reingeschnitten, dass es einen 3D-Effekt bekommt, wenn man die Karte anschaut.

herstellung-weihnachtskarten

Die ersten zwei Karten sind in Schneeoptik. Dazu habe ich den Schwamm in etwas Wasser getaucht, nochmals etwas ausgedrückt und dann mit Farbe benetzt. So könnt ihr dann über die Karten tupfen und ein Schneemuster erzeugen. Die kleinen „Schneeflöckchen“ habe ich mit einer trockenen Seite des Schwamms und ganz ganz wenig Farbe noch über die Karten getupft und auch das wieder auf den Briefumschlägen wiederholt. Wenn die Karten getrockent sind, könnt ihr wieder frei Hand oder mit einem kleinen Glas Kugeln für kleine Schneemänner aufzeichnen. Dann noch etwas verzieren und fertig sind eure Kartensets für Weihnachten.

herstellung-weihnachtskarten-rot

Die geraden Karten könnt ihr Hochformat oder quer nehmen und zeichnet per Hand beispielsweiße ein paar Geschenkpakete darauf, oder nehmt ein kleines Glas und zeichnet zwei Kugeln. An diese habe ich eine Schnur gezeichnet, einmal mit einem Schriftzug „hohoho“ und einmal nur mit einer kleinen Schleife. Am besten lässt sich das mit einem schwarzen Kugelschreiber zeichnen, dann verwischt auch nichts, wenn ihr danach mit Farbe darüber zeichnet.

geschenk-weihnachtskarten

Das ist dann auch schon der nächste Schritt: Mit dem Pinsel nehmt ihr etwas Wasser und dann eure Wunschfarbe auf und coloriert die Geschenke und Weihnachtskugeln. Passend dazu habe ich jeweils auf die Umschläge noch kleine Zeichnungen gemacht und sie genauso gefärbt.

alle-weihnachtskarten

Nun braucht ihr nur noch ein paar nette Zeilen dazu schreiben und alles in die Post zu geben oder ihr nehmt die Weihnachstkarten direkt als Geschenkkarten zum Fest.

Ich werde nun loslegen und ein bisschen Post in die Ferne schicken.

Wie sieht es bei euch aus? Schreibt ihr auch gern Weihnachtspost?

schneemann-karte

Allerliebste Grüße

Eure Elsa

7 Kommentare

  1. Guten Morgen,
    Backen und dekorieren haben wir für´s erste hinter uns (naja bis der Keksvorrat aufgeknabbert ist zumindest)
    Ich bin wohl auch jemand aus der“ ich bin aber nicht so kreativ“ Ecke, deine Karten machen aber Lust mich am Wochenende doch mit meiner jüngsten zum Basteln hinzusetzten und ebenfalls ein paar Weihnachtskarten zu gestalten. Scheint ja gar nicht so schwierig zu sein wie ich immer befürchtet hab;)

    Lieben Gruß
    Petra

    Liebe Grüße
    Petra

    1. Oh, so ein Keksvorrat ist schneller alle, als man gucken kann^^…hab ich mal …gehört 😉
      Nein, ehrlich, probiert es aus. Es ist so einfach und es kann so viel Freude bereiten, ich freu mich dann auch immer selber, wenn ich solche Karten schreibe, weil ich weiß, dass ich dem Empfänger damit eine Freude bereiten kann 😉

      Sei ganz lieb gegrüßt 🙂

  2. Liebe Elsa, deine Karten sind wunderschön geworden! Ich hab mir letztes Jahr auch die Mühe gemacht an meine Familie selbst gestaltete Weihnachtskarten zu verschicken – ich glaub die werden sie für immer aufheben 😉 … Danke für die tolle Idee und die wunderbare Erinnerung ❤️

    Alles liebe aus Liechtenstein,
    Sophie von Lovely.li

    1. Oh vielen Dank Sophie 🙂
      Ja, ich denke auch, dass sind immer ganz besondere Geschenke, wenn sie selbstgemacht sind und von Herzen kommen 🙂
      Ganz liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.