{DIY} Eine Reise als Rätsel verpackt

Was schenkt man der Schwester, die eigentlich alles hat? – hab ich mich gefragt und dann letztendlich zusammen mit den Eltern überlegt und dann haben wir schließlich eine Reise als Rätsel verpackt!

Meine Art zu schenken hat sich verändert. Als Kind hat man Mama und Papa immer etwas gebasteltes geschenkt, ein Bild oder eine Karte und man wurde immer unheimlich dafür gelobt, was man da wieder tolles zusammengebaut hatte. Später, als Teenager, war ja malen und basteln langsam irgendwie doof und man fing an, vom ersten Taschengeld zumindest ein kleines Geschenk zu kaufen – aber nur für Mama und Papa. An Geschwister und Großeltern war da noch nicht zu denken – Oma und Opa bekamen nach wie vor Bilder, später dann aber halt auf Leinwand und mit Acrylfarben statt mit Wassermalfarben und Kartoffeldruck. Oder selbst gebastelte Kalender – die waren Weihnachten immer der Hit.

Raetsel als Reise

Mit zunehmendem Verdienst hat man dann irgendwie immer mehr geschenkt. Aber langsam, auch dann, als ich mit meinem Freund zusammen gezogen bin, hat sich meine Wunschliste verändert.  Ich wollte nicht mehr mit materiellen Dingen überhäuft werden, immer mehr irgendwo in meine Wohnung quetschen müssen, um es im Endeffekt nach ein paar Jahren wieder auszusortieren, weil man es vielleicht nie wirklich gebraucht hat. Ich wollte Zeit, mehr Momente und Erinnerungen.

Und so hat es dann angefangen, dass wir uns (mein Freund und ich) meist gemeinsame Zeit in Form eines kleinen Urlaubes oder eben etwas Urlaubsgeld gewünscht hatten. Weg von dem ganzen materiellen, hin zu dem, was wir für unser Leben lang behalten werden. Unsere Erinnerungen an gemeinsame Unternehmungen.

Reise geshenkt als Rätsel

Und mittlerweile wünsche ich nicht nur so, sondern schenke auch so. Es sind aber nicht immer nur Reisen, es ist auch mal eine schöne Flasche Wein und ein guter Käse, den wir dann am ersten Weihnachtsfeiertag genüsslich in Familie schnabulieren und genießen und wunderbar quatschen können – einfach, weil man mal in der Runde zusammen sitzt. Es sind aber auch mal Kosmetika für Mama, damit sie sich Zeit für sich selbst nimmt oder wir gemeinsam ein paar Stunden dasitzen und reden und nebenbei die Pflege genießen .. und, okay, ein Pfannenset. Das hat Papa mit ausgesucht. Aber es lässt sich ja auch bestens bei einem leckeren Essen zusammen sitzen 😉

Reise als Rätsel verpackt

Auf alle Fälle war es bei meiner Schwester jetzt eben auch so weit. Sie hatte Geburtstag, ihren 20. und nicht nur das, sie musste auch schon einige Nerven als meine Trauzeugin lassen. Und deshalb sollte sie mal etwas entstressen und wir haben mit den Eltern zusammen ein Wochenende mit Prag für sie und ihren Freund geschenkt – eben aber eine Reise als Rätsel verpackt.

Ich war ja 2015 schon mal mit ihr in Prag, damals als Geburtstagsgeschenk zum 18. Geburtstag, und sie hatte so geschwärmt, dass wir zum Wiederholungstäter wurden. Damals habe ich 18 Blätter vorbereitet, die in einem großen Brief steckten, warum es toll ist, 18 zu sein. Weil man Auto fahren darf, Alkohol kaufen, lange weg bleiben und so weiter und auf dem letzten Blatt stand dann sinngemäß eben auch reisen – und hinten dran hing die Buchungsbestätigung. Sie hatte sich gefreut wie ein König.

Geschenk Reise

Dieses Jahr gab es also dann wieder Prag, aber eben mal als Rätsel. Der Infobogen mit Hotelinfos und Co habe ich als Gewinn in den Briefumschlag gesteckt, den sie erst öffnen durfte, wenn sie das Rätsel gelöst hatte.

Wie Ihr eine Reise als Rätsel verpackt:

Papier, farbig oder weiß
verschiedene Stifte, Edding
Lineal und Schere
1 Bilderrahmen
Briefumschlag
und natürlich eure Reisebroschüre oder Buchungsbestätigung
(wir hatten über just away gebucht und ich habe den Screenshot ausgedruckt, was erscheint, wenn man sich die Reise ansieht)

Anleitung-Geschenk-Reise-selber-machen

So verpackt ihr die Reise als Rätsel:

  1. In der Größe des Bilderrahmens markiert ihr euch auf dem Papier einen Rahmen, in dem ihr das Rätsel dann hineinschreibt.
  2. Nun schreibt ihr entweder mit Computer oder per Hand das Worträtsel innerhalb des Rahmens mit der Aufforderung, dass es gelöst werden soll. – Bei uns sollte am Ende Prag heraus kommen, deshalb war das Worträtsel: Mit Partner verreist Anna liebend gern. – eben in entsprechender Anordnung.
  3. Wenn das fertiggestellt ist, klemmt ihr das Bild in den Rahmen.
  4. Den Briefumschlag habe ich noch mit „Herzlichen Glückwunsch … du hast das Rätsel gelöst“ beschriftet, da hinein kommt das Infomaterial für die Reise.
  5. Am Ende könnt ihr noch einen Stift mitgeben oder bereit halten, wenn der oder die Beschenkte das Rätsel dann lösen soll.
  6. Und schon habt ihr es geschafft. Nur noch schick einpacken und das wars auch schon.

Reise als Rätsel

Alternativ könnt ihr auch statt einem Satz verschiedene Worte erraten lassen, die charakteristisch für das jeweilie Reiseziel sind, zu Beispiel für Prag die Karlsbrücke für die Buchstaben A oder R.

Aber das ist ganz euch überlassen. Ich habe euch gezeigt, wie man eine Reise als Rätsel verpackt – jetzt kann auf alle Fälle erstmal losgebastelt werden und ich wünsche euch dann frohes Schenken!

Alles Liebe
Eure Elsa

Anleitung für ein selbst gemachtes Geschenk für einen Reisegutschein in Form eines Rätsel - Gutschein Rätsel im Bilderrahmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.