{Getränke} Lebkuchensirup als Geschenk oder zum selber naschen

Wooop woop, dies ist der 101. Eintrag in meinem Blog – ich mache den Dalmatinern gerade Konkurrenz 😉 – aber nun zurück zum Thema…
Gaanz langsam, aber wirklich gaaanz langsam kommt ja wirklich bei manchen Weihnachtsstimmung durch…habt ihr vielleicht auch schon bemerkt. Obwohl mir eindeutig der Schnee fehlt. Nichts desto trotz was ich vorgestern auf dem Weihnachtsmarkt – aber ganz genau das gleiche ist es irgendwie nicht, so ohne den Schnee. Ich weiß ja auch nicht.

Ihr kocht einfach alles gemeinsam auf, rührt immer mal wieder um und lasst es köcheln, bis es die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Bei mir hat das ca. 8 Minuten gedauert. Und keine Panik, wenn er doch etwas zu zäh geworden sein sollte, wenn er abgekühlt ist, dann kocht ihr ihn nochmal mit etwas mehr Wasser auf und tadaaa... flüssigerer Sirup ;) Das ist übrigens keine Hexerei, das Grundrezept ist Zucker und Wasser zu gleichen Teilen und dann gebt ihr einfach etwas hinzu, was noch Geschmack verleiht. Für den Sommer sind Fruchtsirups für Wasser eine tolle Idee. Aber jetzt im Winter darf es ruhig etwas würziger zugehen

Aber wichtiger ist zu Weihnachten: Beisammen sein mit der Familie, Spaß und lecker essen. Die Besinnlichkeit steht im Vordergrund.
Und da sollte es auch immer etwas zu naschen geben.
Die liebe Jenny scheint meine Gedanken zu lesen, denn sie hat erst einen Zimtsirup hergestellt, am gleichen Tag, wie ich meinen hergestellt habe.
Aber ich bin eher der Lebkuchentyp – wobei ich das mit dem Zimt auch unbedingt noch probieren will.

Ihr kocht einfach alles gemeinsam auf, rührt immer mal wieder um und lasst es köcheln, bis es die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Bei mir hat das ca. 8 Minuten gedauert. Und keine Panik, wenn er doch etwas zu zäh geworden sein sollte, wenn er abgekühlt ist, dann kocht ihr ihn nochmal mit etwas mehr Wasser auf und tadaaa... flüssigerer Sirup ;) Das ist übrigens keine Hexerei, das Grundrezept ist Zucker und Wasser zu gleichen Teilen und dann gebt ihr einfach etwas hinzu, was noch Geschmack verleiht. Für den Sommer sind Fruchtsirups für Wasser eine tolle Idee. Aber jetzt im Winter darf es ruhig etwas würziger zugehen

Was ihr braucht:
200ml Wasser
200g Zucker
1 TL Lebkuchengewürz

Ihr kocht einfach alles gemeinsam auf, rührt immer mal wieder um und lasst es köcheln, bis es die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Bei mir hat das ca. 8 Minuten gedauert. Und keine Panik, wenn er doch etwas zu zäh geworden sein sollte, wenn er abgekühlt ist, dann kocht ihr ihn nochmal mit etwas mehr Wasser auf und tadaaa... flüssigerer Sirup ;) Das ist übrigens keine Hexerei, das Grundrezept ist Zucker und Wasser zu gleichen Teilen und dann gebt ihr einfach etwas hinzu, was noch Geschmack verleiht. Für den Sommer sind Fruchtsirups für Wasser eine tolle Idee. Aber jetzt im Winter darf es ruhig etwas würziger zugehen

Ihr kocht einfach alles gemeinsam auf, rührt immer mal wieder um und lasst es köcheln, bis es die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Bei mir hat das ca. 8 Minuten gedauert.
Und keine Panik, wenn er doch etwas zu zäh geworden sein sollte, wenn er abgekühlt ist, dann kocht ihr ihn nochmal mit etwas mehr Wasser auf und tadaaa… flüssigerer Sirup – das funktioniert übrigens auch, wenn er euch doch etwas zu geschmacksintensiv geworden ist 😉
Das ist übrigens keine Hexerei, das Grundrezept ist Zucker und Wasser zu gleichen Teilen und dann gebt ihr einfach etwas hinzu, was noch Geschmack verleiht. Für den Sommer sind Fruchtsirups für Wasser eine tolle Idee.
Aber jetzt im Winter darf es ruhig etwas würziger zugehen.

Ihr kocht einfach alles gemeinsam auf, rührt immer mal wieder um und lasst es köcheln, bis es die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Bei mir hat das ca. 8 Minuten gedauert. Und keine Panik, wenn er doch etwas zu zäh geworden sein sollte, wenn er abgekühlt ist, dann kocht ihr ihn nochmal mit etwas mehr Wasser auf und tadaaa... flüssigerer Sirup ;) Das ist übrigens keine Hexerei, das Grundrezept ist Zucker und Wasser zu gleichen Teilen und dann gebt ihr einfach etwas hinzu, was noch Geschmack verleiht. Für den Sommer sind Fruchtsirups für Wasser eine tolle Idee. Aber jetzt im Winter darf es ruhig etwas würziger zugehen

Und so einfach kann es gehen.
Vielleicht war das ja noch das passende Geschenk für jemanden, den ihr kennt? In eine hübsche Flasche oder ein schickes Glas abgefüllt, beschriftet und verpackt ist es auch ein super Mitbringsel.
Weil es zu so unglaublich vielen Dingen passt.
Natürlich habe auch ich es gekostet, mit Schokoeis und Sahne – es passt perfekt.
Aber auch zu Pudding, über Waffeln oder in Milch oder Kaffee ist es bestimmt super lecker.
Porbiert es doch gern aus 🙂 Es braucht nicht viel.

Herzallerliebst,
eure Spirelli

Ihr kocht einfach alles gemeinsam auf, rührt immer mal wieder um und lasst es köcheln, bis es die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Bei mir hat das ca. 8 Minuten gedauert. Und keine Panik, wenn er doch etwas zu zäh geworden sein sollte, wenn er abgekühlt ist, dann kocht ihr ihn nochmal mit etwas mehr Wasser auf und tadaaa... flüssigerer Sirup ;) Das ist übrigens keine Hexerei, das Grundrezept ist Zucker und Wasser zu gleichen Teilen und dann gebt ihr einfach etwas hinzu, was noch Geschmack verleiht. Für den Sommer sind Fruchtsirups für Wasser eine tolle Idee. Aber jetzt im Winter darf es ruhig etwas würziger zugehen

 

3 Kommentare

  1. Du Liebe 🙂 Hast du mich noch verlinkt ♥ Ich muss deinen Lebkuchensirup auch noch probieren. ich hab sogar noch etwas Gewürz über, das noch nicht andersweitig verplant ist 🙂 Perfecto 😉
    Die Bilder sind total hübsch by the way. Ich würd man liebsten grad den Löffel abschlecken 😀
    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende,
    Jenny

  2. Natürlich 🙂
    Na dann probiere es doch gern aus…meiner war dann etwas fest geworden, ich habe ihn dann auch nochmal mit etwas Wasser aufgekocht – et viola 🙂
    Das mit dem Löffel hab ich schon übernommen 😉
    Uuund: Vielen Dank.
    Dir eine schöne Woche 🙂

    Viele Grüße
    Elsa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.