{Leben} Frühjahr, Frühjahr wunderbar…

Der Frühling… eigentlich hatte ich gehofft, er kommt etwas früher, weil er ja FRÜHling heißt, aber er hat sich echt Zeit gelassen.
Aber nachdem er nun endlich seine ersten wärmenden Sonnenstrahlen ausgeworfen hat und die Laune der Halb-Winterdepressiven endlich proportional zum Thermometer hat steigen lassen, gibt es doch einiges zu tun.
Es wird nämlich alles aufgehübscht.
Bei meinen Eltern recken die niedlichen Frühblüherchen ihre hübschen Köpfchen in alle Richtungen und verzaubern das schöne große Beet um die Terrasse herum, ohne dass sie groß Hand anlegen mussten.

Und dann fahr ich nach Hause und sehe…meinen Balkon.
Grau in grau beschreibt es nicht ganz, immerhin habe ich ja einen grünen … Bodenbelag? – wie auch immer, meine Balkonkästen sind verweist, das Vogelhäuschen leergeputzt und meine Weide hat sich recht lange Zeit gelassen, bis sie überhaupt mal nen grünen Trieb gezeigt hat. Ostereier aufhängen? – Fehlanzeige.
Aber der Tatendrang war geweckt. Emsig habe ich ein bisschen gesucht und geschaut, welche Blümchen eventuell wohin und auch ein kleines Minihochbeet fand ich eine klasse Idee, um ein bisschen selbstangebautes Gemüse auf Balkonien ernten zu können, wenn die Zeit reif ist.
„Hochbeet? Dann stellst du doch alles zu! Dann kann man sich ja gar nicht mehr drehen auf dem Balkon!“ – mein Spatzi war nicht so begeistert von der Hochbeetidee. Also zog ich mich ein bisschen traurig und bedröppelt zurück und musste schließlich auf Arbeit.
Aber da ich ja überhaupt den Weltbessten Mann ever habe, bekomme ich kurz darauf einen Anruf, ob ich denn gern die Blümchen von letztem Jahr auch wieder hätte. Er hat nämlich noch Samen…also Blumensamen… und würde die dann einpflanzen wollen, er mache jetzt den Balkon.
Jetzt habe ich also kein Hochbeet, sondern Zwiebeln, Radieschen und Möhren in meinen Balkonkästen.
Im Sommer bestimmt ein lustiger Anblick…Die restlichen Kästen sind mit Blumensamen gefüllt, Bilder gibt es dann mal, wenn sie schön blühen, denn auf die rohe Erde starren könnt ihr ja auch überall anders 😉
So…Punkt eins auf der Liste ist also abgehakt. Balkonien ist schick.
Aber ich muss doch auch schick sein, wenn ich auf Balkonien das erste Sonnenbad genießen will.
Also Mädels, spätestens jetzt müssen wir wieder an die Rasierer und dann runter  mit dem Winterfell! Vielleicht auch mal wieder ein Friseurbesuch? Oder mal zu Kosmetik? Oder Massage?…. kommt aber auch immer wieder so überraschend, dieser Frühling…
Was es sonst noch so zu tun gibt?
Im Frühling lässt es sich auch mal gut entrümpeln … egal ob das euer Keller ist, die Garage, der Boden, der Kleiderschrank oder wie ich heute…die Küche. Es war anstrengend und ich muss echt sagen, als der liebe Gott die Größe verteilt hat, war ich wahrscheinlich grad was essen oder so… es ist schon eine Farce, in die obersten Fächer der Schränke zu kommen, aber wenn dann was oben drauf steht…naja. Auf alle Fälle hatte ich dann meinen Sport für heute weg – Stuhl auf, Stuhl ab, Schrank ausräumen, umräumen, auswischen, trocken wischen… wie das eben so ist.
Aber umso wichtiger ist dann das:
Nehmt euch im Frühling auch einfach mal ein bisschen Zeit zum Entschleunigen.
Jetzt gibt es so viel Schönes zu sehen und zu riechen…damit meine ich nicht den frischen Dung auf den Feldern (wobei es auch Leute geben soll, die das mögen), sondern die schönen Bäume und Sträucher, die jetzt alle anfangen zu blühen und herrlich duften – ich liebe zum Beispiel Kirsche 🙂
Macht also mal einen schönen Spaziergang, vielleicht auch mit den Liebsten, und genießt einfach mal die Natur.
Oder ihr macht ein entspanntes Picknick am See oder unter der großen Linde im Park oder an einem eurer Lieblingsplätze.

 

Und schnappt euch ein schönes Buch und setzt euch auf den Balkon oder ans Fenster und lest einfach mal wieder was schönes oder geht einem anderen Hobby nach, dem ihr in letzter Zeit vielleicht nicht so viel Aufmerksamkeit geschenkt habt.
Aber Hauptsache:
Einfach mal keinen Stress machen.
Ich wünsche euch also entspannte Frühlingstage…
Eure Spirelli

 

(die übrigens schon wieder nach Taschentüchern rennt, weil jetzt wieder wunderbar die Pollen losfliegen…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.