{Herzhaft} Gesund und lecker? – Thunfischbodenpizza

Neuer Monat, neues Glück?
Wenn ihr heute Abend mal auf eure Linie achten wollt oder einfach nur, um es mal zu testen: Die Thunfischboden-Pizza ist ja im Moment auch irgendwie so ein Hype…aber nachdem ich das Ding probiert hatte, wusste ich auch ein bisschen, warum.
Wenig Zutaten, schnell und einfach zubereitet, kein lästig-klebriges ausrollen von Hefeteig mehr und vor allem: Immer lecker.
Einziger Nachteil: Es ist nicht ganz vegetarisch…wenn man den Thunfisch aus der Dose als Lebewesen bezeichnen will 😉

Was ihr also braucht (für 2 Personen):
2 Eier
1 Dose Thunfisch (im eigenen Saft)

3 kleine Tomaten
Schinken
Käse
…was euer Herz auf einer Pizza begehrt 😉

Und so einfach gehts:
Den Thunfisch und die Eier mit einer Gabel zu einer homogenen Masse matschen und dann auf einem Backblech gut verteilen.
Alles bei 180°C Umluft 15-20 Minuten vorbacken lassen.
In der Zwischenzeit könnt ihr den Belag vorbereiten, bei uns war das ganz klassisch mit Tomaten, etwas Schinken und Käse – das legt ihr dann auf die Pizza und backt es nochmal mindestens 10 Minuten – oder solange, bis euch die Käsebräunung zusagt 😉

Dann kann die Pizza auch schon auf die Teller und fertig ist das schnelle und einfache Essen.
Bei uns gab es noch einen frischen Salat dazu und auch, wenn Mister C. am Anfang meinte, dass es ja vorn und hinten nicht reichen würde, war er doch erstaunt, wie satt man nach drei Stück Pizza sein kann 😉

Also lasst es euch schmecken!
Eure Spirelli

PS: Für unsre Sportis: Dieses Mahl ist besonders reich an Eiweiß und arm an Kohlehydraten – also rein damit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.