{Kuchen&Torten} Buttercreme Pfirsich Törtchen

Jaa, es soll sie ja geben – die ewig Feierwütigen. Naja, ob nun gewollt oder vom Schicksal bestimmt, es gibt ja doch einige, die bald nach den Feiertagen schon wieder andere Jubiläen zu feiern haben, seien es Geburtstage, Hochzeitstage oder was auch immer 🙂
Auf alle Fälle habe ich auch an euch gedacht. Hier habe ich nämlich zwei niedliche kleine Törtchen mitgebracht, die ihr auch in eine große verwandeln könnt, wenn ihr mögt 😉
Es ist super schnell gemacht, wenn der Boden einmal abgekühlt ist.

Das Rezept an sich existiert eigentlich schon, ich habe einfach den Bisquitteig von den Zitronenschnitten genommen und das Zitronengelee mit Aprikosenmarmelade ersetzt. Das ergibt dann zwei kleine 18er Buttercreme Törtchen.

Des weiteren benötigt ihr:
1 Dose Pfirsichhälften

500g Vanillepudding, zimmerwarm
250g Butter, zimmerwarm

Den Boden nach Anleitung zubereiten und backen.

Die Buttercreme zubereiten. Dazu schlagt ihr die zimmerwarme Butter geschmeidig und gebt nach und nach den Pudding dazu. Wichtig ist, dass wirklich beides Zimmertemperatur hat. Dann kühl stellen.
Die Pfirsiche in kleine Stücke schneiden und die Böden jeweils einmal in der Mitte zerteilen.
Nun gebt ihr ein kleines bisschen von der Buttercreme auf den unteren Tortenboden, legt Pfirsichstücke darauf, wieder etwas Buttercreme und dann den zweiten Boden. Drückt nicht zu fest drauf, sonst fallen die Früchte raus 😉

Nun kann der Kuchen ringsherum mit der Creme eingestrichen werden. Wenn noch Buttercreme über ist, könnt ihr das in eine Spritztülle füllen und den Kuchen noch etwas verzieren, alternativ könnt ihr aber auch etwas Kakaopulver, Schoki oder Früchte als Deko obendrauf schmeißen 😉
Alles nochmal kühl stellen und dann kann auch schon serviert werden 🙂

Bei uns gab es die beiden zum Geburtstagsessen und die waren wirklich schnell weg – ich hatte erst etwas Angst, dass den Gästen (die auch noch anderen Kuchen zur Auswahl hatten) die Buttercreme zu schwer sein könnte, aber nö. Die letzten Stücken wurden übrigens am Folgetag zum Frühstück verschlungen (nicht von mir!) 😉

Lasst es euch schmecken!
Eure Elsa

 

4 Kommentare

  1. Ich liebe Pfirsiche, das wäre definitiv ein Kuchen für mich 🙂
    Du hast ja ganz vorbildlich hier geschrien, also würde ich gerne deinen schönen Blog das nächste Mal vorstellen. 😉 Der Beitrag dazu würde dann am ersten Montag im März online gehen. Ich hoffe du freust dich und ich würde mir dann von deinem Blog ein paar Fotos für die Vorstellung raussuchen 🙂
    Liebe Grüße
    Julia
    Dandelion Dream

  2. Oh schön,wenn der Kuchen gefällt 😉
    Hihi, da freu ich mich aber. Ich hoffe, es haben sich noch ein paar gemeldet, ich finde das nämlich echt ne ganz tolle Aktion 🙂
    Klar, nimm an Bildern, was du findest 🙂

    Liebe Grüße 🙂

  3. Meine Liebe,
    jetzt hat es mich erwischt! Ich habe mich gerade ins Bett eingekuschelt, wollte mal wieder ein paar Blogs durchstöbern und lesen, was ich so verpasst habe…
    Dann komm ich auf deinen: Lese diese Überschrift, sehe die Bilder und mein Verlangen nach diesen Pfirsich-Törtchen *-* Ich kann es gerade gar nicht wirklich in Worte fassen, aber so müssen sich wohl Schwangere während der Schwangerschaft fühlen, haha 😀

    Kommt definitiv auf die Nachmachliste! Danke fürs Teilen und allerliebste Grüße zu dir :*
    Deine Rosy ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.