{Kuchen&Torten} Himbeer-Torte mit Vanille-Buttercreme

Ich bin wieder zurück.

Es hat wirklich lange genug gedauert, aber endlich ist es komplett geschafft. Alle, die nun auf die Seite Spirellis Allerlei wollen, werden hierher geschickt. Mein eigener kleiner Blog (ok, wars schon vorher – aber jetzt mit eigenem Namen!) ist jetzt ein bisschen erwachsener geworden.

Himbeer-Torte mit Vanille-Buttercreme

Ich habe wirklich lange überlegt, ob ich den Wechsel wagen soll und am Ende war es dann wie immer: Ach komm, jetzt oder nie. Und da hatte ich schon die Seite von all inkl. offen und war dabei, mir die Pakete für die Domains durch zu lesen – an dieser Stelle muss ich nochmal ein riesen großes Dankeschön an Jenny von Tulpentag loswerden, die mir super geholfen hat und auf jede (noch so nervige) Frage eine Antwort parat hatte – danke danke danke.

Und nun, mit Pauken, Trompeten, Trommelschlag und : einem Kuchen. Es wird gefeiert, ich kann endlich wieder richtig loslegen^^

Und genau deshalb habe ich euch auch einen kleinen Superkuchen mitgebracht. Das tolle sind die Geschmäcker – die leichte Himbeer-Säure und dann diese angenehme Süße der Vanille. Einfach nur mhh! Und perfekt auch für die Weihnachtstafel 😉

Himbeer-Torte mit Vanille-Buttercreme

Ihr braucht für eine 18er Form Himbeer-Torte mit Vanille-Buttercreme:

3 Eier
125g Zucker
70g Mehl
80g Speisestärke
1/2 Päckchen Backpulver
70g Himbeer-Marmelade

250g Butter, zimmerwarm
500g Puderzucker
1 Vanillestange

Himbeer-Torte

Die Eier trennt ihr und schlagt das Eiweiß mit etwas Zucker steif. Den restlichen Zucker verrührt ihr mit dem Eigelb, und gebt dann die restlichen Zutaten – Mehl, Stärke, Backpulver und Marmelade – nach und nach hinzu und rührt es zu einem glatten Teig. Wer möchte, kann noch etwas rote Lebensmittelfarbe dazu geben, damit es eine kräftigere Farbe bekommt.

Zuletzt hebt ihr mit einem Teigschaber das Eiweiß unter, aber nur so lange, bis es gut vermengt ist, so dass die Luftigkeit in dem Teig erhalten bleibt.

Nun gebt ihr den Teig in eine Form und lasst ihn bei 180°C Umluft für ca. 45 Minuten backen.

Himbeer-Torte mit Vanille-Buttercreme

Die Buttercreme stellt ihr aus der Butter, dem Puderzucker und dem Mark der Vanilleschote her, indem ihr alles cremig verrührt.

Dann muss der Kuchen gut abkühlen, bevor ihr ihn in zwei oder drei Teile schneidet, um ihn zu füllen. Ich habe ihn in drei waagerechte Stücken geschnitten und dann den ersten Boden auf die Kuchenplatte gelegt, und mit etwas Buttercreme bestrichen und mit Himbeeren belegt. Darauf eine weitere dünne Schicht Buttercreme, den nächsten Boden, wieder Buttercreme und den letzten Boden oben auf.

Dann streicht ihr den Kuchen mit der restlichen Buttercreme ein, falls wie bei mir noch etwas über bleibt, könnt ihr es in eine Spritztülle füllen und Verzierungen aufspritzen.

Himbeer-Torte mit Vanille-Buttercreme

Damit euch hier nix wegfließt, solltet ihr den Kuchen dann schön kühl stellen – was aber bei den derzeitigen Temperaturen nicht das Problem ist – bei mir ist er einfach auf den Balkon gewandert.

Und das wars auch schon. Der kleine Kuchen ist bereit für seinen großen Auftritt- bei uns war es einer der drei Geburtstagskuchen des Männleins. Ich dachte, durch die Buttercreme ist er manchen vielleicht zu süß, aber nein. Der war als allererstes aufgegessen bzw. in die Mitnehm-Brotdosen verteilt.  So ist es eben manchmal. Unverhofft kommt oft.

Himbeer-Torte mit Vanille-Buttercreme

So, da ist es nun, das erste Rezept ganz pur nur auf WordPress getippt. Ein kleines bisschen stolz bin ich ja schon…denn wenn ich jetzt so drüber schaue, da weiß ich, dass sich die ganze Arbeit, die ich mit dem Wechsel hatte, trotz allem gelohnt hat. Jetzt müssen nur noch die Besucher zu mir finden 😉

 

Ich wünsche euch nun noch einen angenehmen Abend und eine schöne weitere Woche…ich werde jetzt nicht mehr über den Blog scharwenzeln und nach Dingen suchen, die ich noch ändern müsste – ich bin jetzt mal kurz ganz glücklich und zufrieden und gehe dann mit einem Lächeln ins Bett…also wenn ich die Bilder hier eingefügt habe 😉

 

Wie gefällt es euch so hier? Findet ihr euch zurecht?

 

Allerliebste Grüße

Eure Elsa

8 Kommentare

    1. Oh lieben Dank, Sandy!
      Ja, das stimmt auf alle Fälle…mit ein Grund, dass ich es dann endlich durchgezogen habe 🙂
      Ganz liebe Grüße an dich 🙂

  1. Nomnomnom, lecker Torte und die Zubereitungsbildchen finde ich toll. Sollte ich vielleicht auch mal machen. Man selbst findet es immer so selbstverständlich, wie man etwas zubereitet und mit Bildchen ist es für die Leser auch besser zu verstehen.
    Ich finde es schön hier. Ich bin nur traurig, dass deine Social Media Verlinkungen nicht funktionieren 😛
    Liebe Grüße

    1. Hallo Julia,
      mit den Buttons muss ich gleich mal schauen was da los ist >-< Danke fürs Bescheid sagen. Und danke für dein Lob. Ich habe mich beim Lesen der großen Blogs immer gefragt, wie man so tolle große Meisterwerke hinbekommt und deswegen wollte ich meinen Lesern gern ein bisschen Step-by-step mitgeben, was ich da mache. Ist vielleicht auch nicht alles perfekt, aber man sieht, was gemeint ist 😉 Ganz lieben Gruß ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.