{Kuchen&Torten} Schokoturm mit Erdbeer-Mascarpone-Füllung

Es ist schon ne ganze Weile her, und ja, manchmal bin ich halt so ne Trödelliese, aber besser spät, als nie, oder?
Auf alle Fälle ist hier mal der zweite Geburtstagskuchen von meiner kleinen Schwester, der echt gut auf jede Party passt – einfach, weil das ne Kombi ist, die eigentlich alle fast jeder mag 🙂

Meiner ist ein kleiner Turm geworden in einer Naked Cake Optik – weil ich einfach schlicht halt auch mal hübsch finde.

Ihr braucht für einen 18er:

3 Eier
170g Puderzucker
200ml Sahne
150ml Öl
300g Mehl
1 Päckchen Backpulver
3 EL Backkakao
100g Schokotropfen oder grob gehackte Schoki

200g Schlagsahne
250g Mascarpone
50g Zucker
ca. 500g Erdbeeren (je nachdem, wie viele Böden ihr habt)

 

Zuerst verrührt ihr Zucker und Eier miteinander, bis sie schaumig sind. Nun wird abwechselnd Sahne und Öl dazugegeben, bevor ihr dann das Mehl mit Backpulver, Kakao und den Schokotropfen unterhebt. Denkt daran, immer nur so lange zu rühren, bis alles vermengt ist, damit die Konsistenz schön fluffig bleibt.
Dann kann der Teig auch schon in zwei 18er Springformen in den Ofen: Bei 180°C Umluft für 30-40 Minuten.

Ich habe übrigend mit der Isoliermethode gebacken, damit die gleichmäßig nach oben backen und ich nicht so viel „Deckel“ wegschneiden muss. Dafür nehmt ihr einfach ein Stück Alufolie, was etwas länger als der Umfang euer Springform ist, legt darauf nasses Küchenkrepp und schlagt dann die Alufolie darum. Nun legt ihr die Folie außen um die Backform herum. Diese Methode verhindert, dass der Kuchen erst außen fertig backt und dann innen, was eine Wölbung entstehen lässt. So backt der Kuchen schön gleichmäßig nach oben und sieht gleichzeitig im Ofen auch noch wie ein kleiner Alien aus 🙂

Wenn alles gut abgekühlt ist (am besten über Nacht), kann es mit der Füllung weiter gehen.
Die Erdbeeren waschen und in kleine Stücke oder Scheiben schneiden. Hierbei kommt es darauf an, ob ihr die Böden nochmal zerschneidet oder so lasst, dann braucht ihr nämlich nicht so viele Erdbeeren.
Die Sahne schlagt ihr mit etwas Zucker steif, dann stellt ihr sie kurz beiseite. Die Mascarpone mit dem übrigen Zucker vermengen, hierbei schmeckt ihr bitte nochmal ab – manch einer findet es so schon zu süß, andere meinen, es eght mehr Zucker. Das ist Geschmackssache.
Nun hebt ihr die Sahne unter und schon ist eure Creme fertig.
Nun gebt ihr auf den ersten Boden etwa Sahnegemisch, legt darauf die Erdbeeren und bdeckt diese wieder mit etwas Sahnegemisch.
Dann wird der zweite Boden aufgesetzt.
Entweder, ihr verziert diesen dann nochmal mit Creme und Erdbeere, oder so wie ich: mit etwas weißer Schoki. Dazu bloß 150g schmelzen und darüber geben.

Und schon habt ihr den perfekten Partycake fertig 🙂
Liebe Grüße
Eure Spirelli

PS: Ja, ich weiß, dass jetzt keine Erdbeerzeit mehr ist, aber ihr könnt auch super andere Früchte dazu nehmen (eventuell auch aus dem Glas oder gefroren) – wie wäre es mit Blaubeeren, Himbeeren, Mandarinen ….

PPS: Ja, die Fotos sind jetzt nicht so der Knaller, aber es musste echt schnell gehen…die war recht fix verputzt, sag ich euch 😉

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.