{Spätstück} Dinkeleierkuchen mit Apfelfüllung

Uhii – das klingt ja so gesund. Ich habe die gegessen – und ich war überrascht, wie gut das zusammen passt und mit wie wenig Zucker (oder eben OHNE) man ein super leckeres (und süßes) Essen zaubern kann! Alternativ könnt ihr natürlich auch normales Weizenmehl nehmen, ich hatte halt Dinkel da 😉
Und wenn man dann wieder alleine frühstücken muss, kann man es sich ja auch mal etwas schicker machen – es lehnt ein bisschen an Apfelstrudel an, den liebe ich zufällig auch ganz sehr!

Pfannkuchen oder Plinsen mit fruchtiger Füllung

Ihr braucht für ca. 4 Eierkuchen:

100g Dinkelmehl
100ml (Haselnuss)Milch
1 Ei

1 Apfel
2 Hand voll Rosinen
1 EL Honig (oder Zucker)
1 Prise Zimt

Herstellung Eierkuchen, Pfannkuchen oder Eierpfannkuchen

Aus Mehl, Milch und Ei einen Teig herstellen. Beiseite stellen.
Den Apfel waschen und in Würfel schneiden, die Rosinen verlesen und Waschen. Dann alles zusammen mit dem Zucker und dem Zimt in einen kleinen Topf geben und auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Das dauert ca. 10 Minuten – je nachdem, wie bissfest der Apfel für euch dann noch sein soll. Für etwas mehr Sauce könnt ihr auch noch ein bis zwei Esslöffel Wasser oder Apfelsaft dazu geben.
Während das so vor sich hinköchelt, könnt ihr eine Pfanne heiß werden lassen und mit etwas (Kokos)Fett die ersten Eierkuchen – oder wie wir sagen: Plinsen – von beiden Seiten goldbraun braten.
Noch warm auf den Teller geben, etwas von der Apfelfüllung hinein geben und zusammen rollen.

leckere Apfelstrudel ähnliche Pfannkuchen

Dann kann der leckere Pseudoapfelstrudel auch schon verputzt werden. Also wenn das mal kein guter Start in den Tag ist!
Den wünsche ich euch auf alle Fälle und überhaupt noch eine tolle Woche 🙂

Alles Liebe
Eure Elsa

Dinkel Plinsen mit Apfelfüllung

 

6 Kommentare

  1. Auch ohne Zucker kann man eben wirklich leckere und vor allem überraschenderweise auch süße Sachen machen!
    Sieht toll aus, ein wenig wie eine süße Frühlingsrolle. 😉

    Vielen Dank für das Kompliment zu meiner Collage!
    Ja, da hast du recht. Der Schaden mit dem Film geht da dann zum Glück unter.

  2. Ohh, ich liebe Apfelstrudel auch unheimlich gerne *-* Dann werde ich die Dinkeleierkuchen mit Apfelfüllung lieben, hihi 🙂 Also MUSS ich das nachmachen, höhö 😀 Ich hab nämlich selbst ein Dessert mit Äpfeln gemacht und es sind noch einige übrig, so werden die gleich verwertet, bevor sie wieder faulen 😉
    Danke fürs Teilen, meine liebe Elsa :*

    Hab noch eine tolle Woche und lass es dir gut gehen!
    Deine Rosy ♥

  3. Oh sehr schön, da freu ich mich, ich hoffe, sie schmecken dir genau so gut wie mir 😉
    Hab auch eine schöne Woche, meine ist ziemlich anstrengend, bin in der Fortbildung und habe die nächsten Wochen nur Schule … puh^^
    Aber man lernt schließlich fürs Leben 😉

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.