{Spätstück} Einfache Toastrollen – Karamellisierte Toastrolls süß und fruchtig

Wenn man sich heute so das Wetter betrachtet, sieht es doch schon wieder etwas mehr nach Herbst aus, als in den letzten Tagen. Und an solchen Tagen ist es dann Zeit für etwas Soulfood. In diesem Fall Toastrolls.
Der Trend der Toastrolls hält sich ja schon eine Weile – habt ihr den überhaupt mitbekommen? Ich eher nur so am Rande, aber als wir sie dann mal probiert hatten, war ich ja schon sowas wie ein bisschen  – ja, man könnte sagen, entzückt.
Lecker, einfach, schnell und unschlagbar suuupi.

Wenn man sich heute so das Wetter betrachtet, sieht es doch schon wieder etwas mehr nach Herbst aus, als in den letzten Tagen. Und an solchen Tagen ist es dann Zeit für etwas Soulfood. In diesem Fall Toastrolls. Der Trend der Toastrolls hält sich ja schon eine Weile - habt ihr den überhaupt mitbekommen? Ich eher nur so am Rande, aber als wir sie dann mal probiert hatten, war ich ja schon sowas wie ein bisschen  - ja, man könnte sagen, entzückt. Lecker, einfach, schnell und unschlagbar suuupi.

Ihr braucht für 4 Stück:
4 Scheiben Toast
Nutella
4 TL Heidelbeeren oder andere Früchte
Milch
Zucker und Zimt

Wenn man sich heute so das Wetter betrachtet, sieht es doch schon wieder etwas mehr nach Herbst aus, als in den letzten Tagen. Und an solchen Tagen ist es dann Zeit für etwas Soulfood. In diesem Fall Toastrolls. Der Trend der Toastrolls hält sich ja schon eine Weile - habt ihr den überhaupt mitbekommen? Ich eher nur so am Rande, aber als wir sie dann mal probiert hatten, war ich ja schon sowas wie ein bisschen  - ja, man könnte sagen, entzückt. Lecker, einfach, schnell und unschlagbar suuupi.

Von den Toastscheiben schneidet ihr den Rand ab und rollt sie mit einem Nudelholz aus.
Nun kann ein Streifen Nutella auf einen Rand jeder Toastscheibe gestrichen werden, darauf verteilt ihr dann die Früchte.
Zu guter letzt rollt ihr die Toastscheiben von der Nutellaseite her auf.

Wenn man sich heute so das Wetter betrachtet, sieht es doch schon wieder etwas mehr nach Herbst aus, als in den letzten Tagen. Und an solchen Tagen ist es dann Zeit für etwas Soulfood. In diesem Fall Toastrolls. Der Trend der Toastrolls hält sich ja schon eine Weile - habt ihr den überhaupt mitbekommen? Ich eher nur so am Rande, aber als wir sie dann mal probiert hatten, war ich ja schon sowas wie ein bisschen  - ja, man könnte sagen, entzückt. Lecker, einfach, schnell und unschlagbar suuupi.

Die Milch und die Zucker-Zimt-Mischung je in eine Schüssel geben. Die Toastrollen erst in der Milch und dann im Zimt-Zucker wälzen und danach in eine beschichte, eingefettete Pfanne geben und von allen Seiten anbraten.
So erhaltet ihr leckere, karamellisierte Toastrolls. Wenn ihr nicht auf eine leckere Zucker-Zimt-Kruste steht, könnt ihr das Wälzen in dieser Mischung auch weglassen und nur die in Milch gerollten Toasties anbraten.
Eventuell könnt ihr sie danach in Zimt und Zucker wälzen.

Wenn man sich heute so das Wetter betrachtet, sieht es doch schon wieder etwas mehr nach Herbst aus, als in den letzten Tagen. Und an solchen Tagen ist es dann Zeit für etwas Soulfood. In diesem Fall Toastrolls. Der Trend der Toastrolls hält sich ja schon eine Weile - habt ihr den überhaupt mitbekommen? Ich eher nur so am Rande, aber als wir sie dann mal probiert hatten, war ich ja schon sowas wie ein bisschen  - ja, man könnte sagen, entzückt. Lecker, einfach, schnell und unschlagbar suuupi.

So oder so, ich wünsche euch guten Appetit und gutes Gelingen bei den Easy Peasy Toastrolls 🙂
Alles Liebe
Eure Spirelli

5 Kommentare

  1. Danke für dein Lob – da werde ich ja glatt rot, hihi. Ich mag es einfach im Urlaub die Stimmung und den Moment mit der Kamera einzufangen.
    Toastrollen habe ich auch noch nie probiert. Aber bei so einem schnellen, einfachen Rezept sage ich natürlich nicht nein. 😉
    Liebe Grüße,
    Julia
    Dandelion Dream

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.