{Süße Kleinigkeiten} Merry X-mas Nougat – Kekse

Ich hoffe, ihr hattet einen schönen Nikolaus?
Oh, ich hab ja sooo einen süßen Freund – Samstag fragt er mich noch: „Wir machen aber nix zu Nikolaus, nor?“ – ich hatte nur etwas ganz kleines, einen Weihnachtsmann mit Schoki drin. Der steckte dann Sonntag früh im Schuh drin. Auf alle Fälle tut er Sonntag früh so, als ob er es noch nicht gesehen hat, schickt mich ins Bad und dann steht er auf einmal in der Tür:“ Naaa, wollen wir denn mal schauen, was der Nikolausi gebracht hat?“ Als ich dann die Schuhe gesehen habe, musste ich erstmal herzhaft loslachen – in seinem eine schöne bunte Schokischachtel und in meinem: eine kleine Mini-Salami von unserer letzten Schlachtung mit seiner Begründung: “ Das ist die ganz kleine Salami nur für meine Elsi, weil du die doch auch gerne isst. Die ist nur halb so groß wie alle anderen – wie meine Elsi!“
Süüüüüß! Ich hoffe also, ihr hattet auch eine kleine Überraschung im Schuh, wenn auch keine Salami 😉

So, und nun zu den kleinen Keksen zurück -  es ist nämlich bald Weihnachten! (Naaaa, bekommt jetzt hier grad jemand einen kleinen Geschenke-Stress-Anfall?) Hihi, naja auf alle Fälle muss ich mich einstimmen, und wenn es schon keinen Schnee und weiße Glitzersternchen am Himmel gibt, dann wenigstens haufenweiße Kekse :)

So, und nun zu den kleinen Keksen zurück –  es ist nämlich bald Weihnachten! (Naaaa, bekommt jetzt hier grad jemand einen kleinen Geschenke-Stress-Anfall?)
Hihi, naja auf alle Fälle muss ich mich einstimmen, und wenn es schon keinen Schnee und weiße Glitzersternchen am Himmel gibt, dann wenigstens haufenweiße Kekse 🙂

Und das braucht ihr für ca 2 Bleche Nougatkekse:

125g Nougat, am besten gefroren
200g Mehl
1 Eigelb
125g Butter, zimmerwarm
55g Zucker

200g Schokolade
eventuell Kokosöl
Krokant

So, und nun zu den kleinen Keksen zurück -  es ist nämlich bald Weihnachten! (Naaaa, bekommt jetzt hier grad jemand einen kleinen Geschenke-Stress-Anfall?) Hihi, naja auf alle Fälle muss ich mich einstimmen, und wenn es schon keinen Schnee und weiße Glitzersternchen am Himmel gibt, dann wenigstens haufenweiße Kekse :)

Das gefrorene Nougat in die Rührschüssel sieben und mit der Butter und dem Zucker verquirlen. Danach wird das Eigelb untergerührt, zuletzt das Mehl.
Wenn alles eine gleichmäßige Masse ergibt, formt ihr es in den Händen zu einer oder zwei Rollen, wickelt es in Frischhaltefolie und gebt es für eine halbe bis ganze Stunde in den Kühlschrank.
Nun könnt ihr die Rollen in ca 0,8cm dicke Streifen schneiden und auf ein Backblech geben.
Das wandert dann für 12 Minuten bei 180°C Umluft in den Ofen.

So, und nun zu den kleinen Keksen zurück -  es ist nämlich bald Weihnachten! (Naaaa, bekommt jetzt hier grad jemand einen kleinen Geschenke-Stress-Anfall?) Hihi, naja auf alle Fälle muss ich mich einstimmen, und wenn es schon keinen Schnee und weiße Glitzersternchen am Himmel gibt, dann wenigstens haufenweiße Kekse :)

Wenn die Kekse abgekühlt sind, schmelzt ihr die Schokolade (mit etwas Kokosöl) und gebt sie tupfenweiße auf die Kekse und streut etwas Krokant darüber – fertig sind eure Nougatkekse, die jetzt erstmal unbedingt probiert werden müssen 😉

Liebe Grüße und gutes Gelingen
Eure Spirelli

So, und nun zu den kleinen Keksen zurück -  es ist nämlich bald Weihnachten! (Naaaa, bekommt jetzt hier grad jemand einen kleinen Geschenke-Stress-Anfall?) Hihi, naja auf alle Fälle muss ich mich einstimmen, und wenn es schon keinen Schnee und weiße Glitzersternchen am Himmel gibt, dann wenigstens haufenweiße Kekse :)

 

11 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.