{Süße Kleinigkeiten} Very berry Cheesecake-Muffins

Omnomnom…die Kombination aus Quarkkuchenteig und fruchtigen Heidelbeeren schwebt mir schon länger im Kopf rum – und jetzt habe ich sie endlich mal umgesetzt.
Meine allerliebste (Großabnehmerin) Maria war total scharf auf die Dinger und nun möchte ich sie auch euch nicht mehr vorenthalten 😉
Das Heidelbeeren gesund sind, wissen wir ja nun schon (klick). Aber weil Quark ja auch gesund ist, sind das quasi Turbo-Super-Gesundheitsmuffins! Noch Fragen?

Ihr braucht für ca. 16 Stück:
75g Butter, zimmerwarm
80g Zucker
120g Mehl
1 EL Backkakao
1 TL Backpulver
70g Butter, geschmolzen
2 Eier
100g Zucker
250g Quark
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
16 TL Heidelbeeren (entweder frisch,TK oder aus dem Glas)

 

Und so gehts:
Aus den ersten 5 Zutaten einen Schokomürbeteig herstellen (einfach alles gut verkneten, am besten per Hand) und gleichmäßig auf die Böden der Muffinförmchen verteilen.

Die geschmolzene Butter mit dem Zucker verrühren, dann ein Ei nach dem anderen unterziehen und solange quirlen, bis eine glatte Masse entstanden ist. Jetzt den Zucker und den Quark einrühren und zuletzt das Puddingpulver untermischen, bis keine Klümpchen mehr drin sind.
Diese Mischung kann nun auf die Mürbeböden in den Muffinförmchen.
Zu guter Letzt nun auf jedes Muffin die Heidelbeeren setzen und mit einem Zahnstocher oder einem Löffelstiel einen Swirl – also so einen Wirbel – reindrehen und dann alls bei 180°C Umluft ab in den Ofen.

Nach 25 – 30 Minuten sind sie fertig und müssen noch abkühlen. Dazu am besten den Ofen geschlossen lassen – eben typisch Käsekuchen.
Nach 1-2 Stunden einen Kochlöffel zwischen die Tür stecken und dann sollten sie nach 4 Stunden spätestens aus dem Ofen können.
Natürlich geht das auch eher, aber dann sacken sie in sich zusammen.

Viel Spaß mit diesem gesunden(!) Schmackofatz!
Eure Spirelli

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.