Über Elsa

Wer bin ich?

Mein Name ist Elsa. Der Name kommt übrigens von meiner Uroma. Und vielleicht kommt von ihr auch das Küchen-Gen.

Ich bin nun 21 22, Azubi zur Einzelhandelskauffrau und absolviere noch eine Weiterbildung zur Handelsfachwirtin.

Wenn ich nicht arbeiten oder in der Schule bin, widme ich mich gern allen schönen Dingen 🙂

Dazu zählt für mich so gut wie alles selbstgemachte, mit denen man anderen (oder sich selbst) eine Freude  machen kann …das sind vor allem Rezepte, wie ihr vielleicht bei einem Blick auf den Blog bemerkt habt.

Ich habe übrigens meiner Küchenliebe einen wichtigen Teil meines Lebenslaufes zu verdanken – denn als ich mit 18 ausgezogen war, um mein Studium zu beginnen und damit dann irgendwie nicht richtig glücklich war, zog es mich immer mehr in die Küche.

Backen und werkeln entspannt mich und macht mich frei von blöden Gedanken – und das, obwohl ich vorher nie wirklich was mit kochen oder backen am Hut hatte…ich war eher so das Garten-Räuber-Kind.

Als ich also in Dresden in meiner Küche stand, Marmelade einkochte und  mit meiner Mutter telefonierte, sagt sie nur: „Eigentlich dürftest du doch gar nicht so viel Zeit für sowas haben!“ – Aber die Zeit hatte ich mir mit Absicht genommen….

Und dann hat es klick gemacht – nach einem Jahr Studium hab ich meine Sachen gepackt, mein Studium geschmissen, bin nach Leipzig zu meinem Freund gezogen und habe meine Ausbildung begonnen. Ich kann euch nur sagen: ich hätte nie eine bessere Entscheidung treffen können.

Einfach Elsa

Was erwartet dich?

Wie einige vielleicht wissen, ist der Blog erst umgezogen. Vorher war es Spirellis Allerlei mit einem bunten Programm – eben von allem ein bisschen, aber doch sehr viel Essen. So wird es hier auch weiter gehen.

Das Bloggen hat mich verändert und ich verändere mich auch ständig weiter, was wiederum meine Art zu schreiben und auch meine Themen immer wieder beeinflusst.

Der Blog ist meine kleine Spielwiese, auf die ich euch gern mitnehmen möchte und euch alle Dinge, die mir gefallen, mich beschäftigen oder zum nachdenken anregen zeigen will.

 

 

Und nun wünsche ich uns viel Spaß!