{Süße Kleinigekiten} Amarettini (oder so) 2.0 oder: Mandelplättchen

Hehe…vielleicht lässt die Überschrift schon so grob erahnen, was passiert ist. Eigentlich war backen gar nicht der Plan. Aber dann hatte ich Bock auf Süßes und irgendwie war kaum was im Haus…arghh. Naja, dann wird halt selbst was gebacken – ist ja nicht das Problem. Das eigentliche Problem war, dass keine Butter mehr da war. Also ich gegrübelt – ein Rezept ohne Butter…Naja sowas wie Makronen oder so in der Art – halt etwas mit geschlagenem Eiweiß.

Spirellis Allerlei - Mandelkekse mal anders

Das gänge, da muss keine Butter rein. Und Amarettini (heißen die so?) wollte ich ja schon immer mal probieren…also ich Rezepte für Amarettini (ich nenn die jetzt so) gesucht. Da steht was von gemahlenen Mandeln, Amaretto und Puderzucker…dreimal dürft ihr raten, was nicht da war. Genau, alles dreis. Wenn ich schon keine Butter da habe, dann ja wohl erst recht nicht sowas ^^

Spirellis Allerlei - Mandelkekse mal anders als Amarettini

Aber egal. Dann wird das Rezept modifiziert. Und am Ende erkennt man auch die Amarettini nicht mehr wirklich, aber geschmeckt haben die – ich sage auch. Genial. Ohne hier Werbung zu machen, ja?!
Ich also mit der Hundemeute im Nacken  ran ans Kekse backen.
Wenn da einer rum wuseln würde, wär das ja nicht das Problem..aber es sind ja immer noch insgesamt 6. Ich also die Hundebabies sortiert (die finden es auf dem Balkon spitze –  und ich auch, weil da alles safe ist) und ich hatte wieder Bewegungsfreiheit in der Küche.
Und dann konnte das Experiment amarettini 2.0 auch starten. Aber bitte lacht nicht, wenn ihr am Ende die Zutatenliste seht. es erinnert echt nicht mehr viel an das ursprüngliche Gebäck.

Spirellis Allerlei - Kekse mal anders mit Mandel

Ihr braucht für 1 Blech:
100g Zucker
1 Ei
1 P Vanillezucker
1 EL Amaretto – ich: Monin Sirup Mandel
60g gemahlene Mandeln
60g feines Mehl
Puderzucker

Spirellis Allerlei - Herstellung Mandelkekse mal anders

Das Ei schlagt ihr erst ohne, dann mit Zucker richtig gut „steif“. Es ist dann fast weiß und sehr schaumig.. Dann hebt ihr Mandeln und Mehl unter und gebt das Aroma dazu.
Nun werden mit einem kleinen Löffel Teigkleckse auf das Blech gegeben. Wichtig ist, dass der Ofen vorgeheizt ist. Dann schiebt ihr die Kekse in den Ofen und nach 25 Minuten können sie wieder raus.
Mit Puderzucker bestäuben und abkühlen lassen.
Tadaaa…sehen zwar … naja, gewöhnungsbedürftig aus, aber schmecken tun sie gut 🙂

Spirellis Allerlei - Mandelkekse mal anders aber wie Amarettini

Das kann man übrigens auch gut abwandeln. Statt Mandel-Monin Kokos nehmen und statt der Mandeln Kokosraspeln – ab gehts. Werdet kreativ. So ein kleiner Keks zwischendurch hat noch niemandem geschadet 😉 Und deswegen schick ich sie auch gleich noch zu Clara von Tastesheriff und der #ichbacksmir Aktion Unterwegs 🙂

Seid lieb gegrüßt
Eure Elsa

>Leicht witziger Nachtrag: Es war doch Puderzucker da…gut versteckt im Küchenschrank direkt vor meiner Nase, als ich die restlichen Zutaten rausgesucht habe…^^

12 Kommentare

  1. Meistens entstehen aus solchen akuten Süßigkeiten-Gelüsten und einem Mangel an Zutaten wirklich die besten Rezepte 🙂 Geht mir auch oft so, wenn ich "Restepfanne" mache 😉 Das Rezept klingt wirklich lecker! Und es geht schnell 🙂
    Lieben Gruß,
    Jenny

  2. Hahaha, ein High Five auf Elsa und ihre Amarettini (oder so) 2.0 😀 Herrliche Story!

    Aber manchmal entstehen halt aus der Not, die besten Ideen und Kreationen 😉
    By the Way: Tolle Bilder – auch die Farbkombination auf den Fotos gefällt mir heute richtig gut – hast du schön hinbekommen *-*

    Genieß deinen Dienstagabend noch und drück dich, du liebe Maus ♥

  3. Hihi, das ist doch toll, wenn du so spontan ein beinhahe neues Rezept zusammen würfelst!Das wichtigste ist das es schmeckt, und das haben sie sicher!Sehen jedenfalls sehr lecker aus=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  4. Ja danke *verbeug*
    Ach mensch, vielen Dank. Ich freue mich, wenn sowas auffällt, auch find ich das sehr süß, dass du vorwiegend schwarz und weiß als Farbkombi anerkennst :*
    Ich könnt dich knutschen 😉
    Hab einen tollen Abend!

  5. Das kenne ich auch. Man hat nichts süßes oder salziges essen. Und man hat nicht ins Haus. Und die Geschäfte haben schon zu. Dann bleibt nichts anderes übrig als selbst was zu backen. Wenn man alle Zutaten hat. Aber man findet immer eine Möglichkeit…wie du mit diesen Keksen 🙂
    LG, Diana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.