{Herzhaft} Käse-Lauch-Suppe mit Hackfleisch

Dieser Artikel enthält Partnerlinks.

Wir sind hier bei uns mit komischen Misch-Masch-Wetter ins neue Jahr gestartet und da bietet es sich immer an, mit einer schönen Suppe auf die Couch zu verkrümeln – und da passt eine Käse-Lauch-Suppe doch perfekt. Cremig, würzig, heimelig.

Suppe-mit-Kaese-und-Lauch

Ihr kennt das sicherlich auch: Es gibt so Rezepte, die sind einfach wahre Klassiker, wie zum Beispiel diese Käse-Lauch-Suppe mit Hack. Ich liebe diese Suppe, könnte die jede Woche mindestens einmal essen (oh, oh, Kalorien ich komme!) und bin der größte Fan davon.

Käse-Lauch-Hack-Suppe

Die Suppe hat sich nicht erst in der WG-Zeit und später bewährt, weil sie als Vorspeise eine super Grundlage ist, wenn es doch mal etwas mehr Alkohol geben sollte. Was ich natürlich nicht zwingend notwendig hatte, weil ich selbst kaum welchen trinke … aber ich habe mir das sagen lassen 😉 Jedenfalls bin ich dieser Suppe schon eher verfallen – wenn es in der Herbstzeit viele Suppen gab und Mama mal wieder einen großen Topf Käse-Lauch-Suppe gekocht hat, da war die Freude bei uns groß, und das, obwohl man uns Mädels mit Lauch sonst eher jagen konnte…

Hack-Suppe-mit-Käse-und-Lauch

Ihr benötigt für etwa 3-4 Portionen:

500g gemischtes Hackfleisch
1 Stange Lauch
1 kleine Zwiebel
Etwas Öl
500ml Wasser oder Gemüsebrühe
200g Schmelzkäse
Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung Käse Lauch Suppe

Zubereitung der Käse-Lauch-Suppe:

  1. Den Lauch gut waschen (ich nehme dazu die Stange immer komplett auseinander, weil der Dreck sich teilweise ziemlich gut versteckt) und in Ringe schneiden.
  2. Die kleine Zwiebel ebenfalls in kleine Stücke schneiden.
  3. Dann beides zusammen mit dem Hack in etwas Öl anbraten.
  4. Danach wird das Wasser dazu gegeben und der Schmelzkäse eingerührt.
  5. Lasst es dann abgedeckt ruhig noch einmal 5 Minuten kochen, der Käse braucht ein wenig Zeit, damit er sich “auflöst“.
  6. Nun könnt ihr mit Salz und Pfeffer würzen und auf eure gewünschte Konsistenz ein reduzieren lassen. Entweder sofort servieren oder zum Abkühlen bei Seite stellen und abdecken.

Käse-Lauch-Hack-Suppen

Um alles anzubraten und später zu kochen, nehme ich übrigens gern meine große Schmor-Pfanne* oder einen großen Topf mit Deckel. Für diese Portionsgröße ist die Pfanne wirklich ausreichend und ich muss mal sagen (Achtung, unbezahlte Werbung) ich besitze diese Pfanne jetzt schon seit über zwei Jahren und liebe sie! Weil man darin super One Pot Nudeln, solche Suppen Gerichte und größere Braten ganz ohne Probleme zubereiten kann und nicht ständig nach dem Anbraten in andere Töpfe und Co umfüllen muss…

Käse-Lauch-Suppe

Noch ein anderer Tipp am Rande: Ich habe das Gefühl, diese Suppe „frisst“ Salz. Wenn ihr also würzt und sie eventuell später noch einmal erwärmt, stellt euren Gästen einfach Salz mit dazu und jeder soll nach Gusto würzen. Ich habe ganze dreimal nachgewürzt, als ich sie das letzte Mal für Freunde gekocht habe und am Ende wurde trotzdem nach Salz gefragt – also keine Bange. Bevor ihr dort einen Zentner Salz ranschmeißt, würzt einmal ordentlich und den Rest soll jeder selbst machen 😉

PS: Wer es gern würzig mag, kann auch schon beim Käse anfangen. Statt dem Schmelzkäse könnt ihr auch (ganz One Pot Pasta like) zum Ende des Kochvorgangs geriebenen Hartkäse oder gar Gorgonzola dazu geben und unterrühren. Sorgt mal für Abwechslung 😉

Und nun wünsche ich euch viel Spaß beim nachkochen und gemütlichem Vernaschen!
Eure Elsa

 

Käse-Lauch-Suppe mit Hackfleisch - die beste Partysuppe

*Affiliate Link – wenn ihr über diesen Link einkauft, erhalte ich eine kleine Provision, mit der ich den Blog finanziere – euer Kaufpreis erhöht sich dadurch natürlich nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere