{Süße Kleinigkeiten} Einfache Mürbeteigplätzchen

Manchmal stöbere ich durch unser Schränke auf der Suche nach Süßkram und dann rüge ich mich immer wieder selbst, nicht mal was beim Einkaufen mitgebracht zu haben (wobei ich da immer im Sauseschritt an solchen Regalen vorbei ziehe) und überlege dann, was man denn mal eben so zaubern könnte – letztens sind dann einfache Mürbeteigplätzchen raus gekommen. Die sind einfach zu machen, brauchen nicht viele Zutaten und hey, sie schmecken auch noch.

Einfache-Mürbeteigkekse

Man kann da schnell mal ein, zwei Stück knuspern und dann den Deckel wieder auf die Dose machen oder sie alternativ mit auf Arbeit nehmen, ein, zwei Stück knuspern und den Rest den Kollegen überlassen… ich kann nur sagen, sie waren sehr, sehr schnell alle.

Am Anfang stand ich ja doch relativ auf Kriegsfuß mit solchem Kleingebäck, weil immer irgendwas nicht gestimmt hat  – mal war die Butter zu weich, mal zu hart, mal hatte ich zu wenig Geduld und mal fehlte doch eine Zutat – das kann einem vor allem in der Weihnachtsbäckerei die Nerven rauben. Aber mittlerweile hat es klick gemacht und jetzt gibt es immer mal wieder was kleines Süßes für zwischendurch.

Mürbeteig-einfach-selber-machen-Kekse

Vor allem, weil sie zeitlos sind, lassen sich die kleinen Kekse echt überall gut unterbringen – entweder in der heimischen Keksdose als Naschi für Zwischendurch, aber auch als Geschenk oder mitbringsel zu jeglicher Art von Einladung – eine kleine Überraschung hat noch nie geschadet 😉

Mürbeteigplätzchen-Frühling

Ihr braucht für 2 Bleche Kekse:

250g Mehl
125g Butter
60g Zucker
1 Ei
2 TL Vanillezucker

1 Ei
Hagelzucker nach Bedarf

Rezept-einfache-Mürbeteigplätzchen

Zubereitung der Mürbeteigplätzchen:

  1. Es werden alle Zutaten zügig zu einem Teig verknetet. Ich nehme dazu zuerst die Knethaken der Rührgeräts und dann noch einmal die Hände.
  2. Anschließend wird der Teig für ca. 30 Minuten gut verpackt gekühlt.
  3. Danach formt ihr eine etwa 4-5 cm dicke Rolle und schneidet davon ca. 8 mm – 1cm dicke Kekse ab.
  4. Legt diese auf ein Blech und bestreicht sie mit einem verquirltem Ei und gebt Hagelzucker darüber, wenn ihr mögt.
  5. Dann wandern sie bei 200°C Ober-Unterhitze ca. 12 bis 15 Minuten in den Ofen, bis sie goldgelb sind. Rausnehmen, abkühlen, naschen.

Mürbe-Plätzchen-Kekse

Schnell, einfach und im Handumdrehen gezaubert machen die Plätzchen zu jeder Jahreszeit gute Laune – wer also Naschkatzen zu Hause hat, der ist mit diesem Rezept im Gepäck gut beraten, denn die Zutaten hat man so gut wie immer im Haus 😉 Alternativ hätte ich da auch noch die super genialen Vanillepuddingkekse im Angebot – genau so schnell, genau so lecker 😉

Mürbe-Kekse

Ich wünsche euch nun viel Spaß beim Nachbacken und Naschen oder Verschenken!

Alles Liebe
Eure Elsa

Einfache Mürbeteigplätzchen mit Hagelzucker als Geschenk und zum selber naschen- ganz einfach und super schnell gebacken

1 Kommentar

  1. Das hört sich nach einer schönen, kleinen Leckerei an! Denn manchmal braucht man zwischendurch einfach etwas… und dann ist etwas selbstgerechtes meiner Meinung nach immer noch viel besser als irgendein gekaufter Riegel. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.