{Süße Kleinigkeiten} Schnelle Vanillepuddingkekse

Pünktlich zum ersten Advent komm ich euch mit einem suuuuuper easy Plätzchenrezept um die Ecke: Schnelle Vanillepuddingkekse. Und keine Angst, da ist nix mit Pudding kochen und hin und her werkeln, das Pulver kommt einfach diiirekt mit in den Teig.

Plaetzchen-mit-Vanille-Pudding

Klingt zu schön, um wahr zu sein? Isses aber nicht.

Ich bin ja auch ein Fan von gelingsicheren Rezepten und praktischen (und eventuell dekorativen) DIYs – und letztes Jahr habe ich euch ja zum Beispiel die Nougatkekse hier gezeigt, da brauchte man den Teig dann nur rollen und in Scheiebn schneiden und ab aufs Backblech – sehr leckere Kekse ohne riesen Aufwand. Oder die einfachen Zitronen-Butterplätzchen, da kann man schön ausstechen und dann verzieren – auf alle Fälle ein großer Spaß mit Kindern. Und vor zwei Jahren sogar gab es die Vanillekekse mit einem Schokotupf in der Mitte…Leute Leute, wie die Bilder damals noch ausgesehen haben… die habe ich glaube ich noch mit meinem S3 mini geschossen^^ Aber egal, die Rezepte sind auf alle Fälle gelingsicher und wirklich zu empfehlen 😉

Vanillekekse-mit-Puddingpulver

Nun aber mal zu den wirklich wichtigen Dingen, denn deshalb seid ihr ja hier. Auch dieses Mal bin ich zum Sonntag wieder nicht alleine unterwegs und habe tatkräftige Unterstützung mitgebracht – bei unserer Aktion „Lecker für jeden Tag“ haben sich wieder viele Blogger gefunden, um ein paar leckere Plätzchenrezepte beizusteuern. Schaut also unbedingt auch mal bei den anderen vorbei (Linkliste folgt unten!).

Vanillepuddingpulver-Kekse

Ihr braucht für ca. 2 Bleche Vanillepuddingplätzchen:

250g Butter, zimmerwarm
100g Zucker
250g Mehl
2 Päckchen Vanillepudding

Rezept-Vanillepuddingkekse-einfach-und-schnell

Zubereitung Schnelle Vanillepuddingkekse:

  1. Die Butter rührt ihr mit dem Zucker, bis sie fast weiß ist.
  2. Dann gebt ihr das Mehl und das Puddingpulver dazu und vermengt alles, bis es ein homogener Teig ist.
  3. Wer will, kann nach Geschmack noch einen Teelöffel Vanillezucker dazugeben.
  4. Den Teig nun in Frischhaltefolie einpacken und für ca. 1 Stunde im Kühlschrank lagern.
  5. Dann stecht ihr mit einem Teelöffel gleich große Stücke des Teiges ab und formt in der Hand Kugeln daraus.
  6. Alles auf ein Blech geben, noch einmal kühl stellen und mit einer Gabel etwas platt drücken.
  7. Dann geht alles für ca. 10 Minuten bei 200°C Ober-/Unterhitze in den Ofen.
  8. Nach dem Abkühlen könnt ihr noch etwas Puderzucker über die Kekse geben – Fertig 🙂

Kekse-mit-Puddingspulver

Und tada, heraus kommen herrlich mürbe Plätzchen, die sich perfekt zum Tee, Kaffee oder einer heißen Milch essen lassen – das Geheimnis ist tatsächlich das Kühlen. Da ich von Natur aus eher ungeduldig bin, vertreibe ich mir die Zeit meist anderweitig in der Küche…mit noch mehr Keksen zum Beispiel. Aber das Kühlen ist für das Ergebnis echt wichtig, da die kalte Butter zum Beispiel im Ofen nicht so schnell auseinander läuft wie zimmerwarme… aber am Ende wird euer Warten belohnt, ich verspreche es euch. Die Kekse sind dann schneller weggegessen, als ihr Vanillepuddingplätzchen sagen könnt 😉

Puddingskekse

Hier ist für euch nun noch die Liste der anderen fleißigen Keksbäcker – schaut also gleich vorbei und holt euch die tollen Rezepte! Ich würde jetzt auch gerne eine große Schale einmal alles nehmen^^

Marie-Louise von Küchenliebelei: Spitzbuben
Ina von Applethree: Kaffee-Herzen
Martina von Kinderkuecheundso: Haselnussplätzchen
Gülsah von Sommermadame: Marzipan-Plätzchen
Isabelle von ÜberSee-Mädchen: Kardamom-Shortbread
Kathy von Kathys Küchenkampf: Vanillekipferl Low Carb
Saskia von MakeItSweet: Pistazien-Bethmännchen
Jessi von Jessis Schlemmerkitchen: Plätzchen-Sterne mit Tee
Frances von carry on cooking: Weihnachtliche Honigplätzchen
Stephie von kohlenpottgourmet: Schoko-Rum-Hügel
Silke von Blackforestkitchen: Schwarzwälder Kirschplätzchen
Marie von FaBa-Familie aus Bamberg: Linzer Engel und Schokobrot-Keks-Konfekt

Ich wünsche euch nun noch einen schönen Adventssonntag, für uns geht es heute in die Kirche zu einem Chorkonzert – ich freue mich schon ganz sehr darauf. Vielleicht nehme ich euch bei Instagram ja mal mit 😉

Alles Liebe
Eure Elsa

Vanillepuddingkekse ohne Puding kochen - ganz schnell und einfache Plätzchen mit nur 4 Zutaten

29 Kommentare

  1. Ohhh, die sehen aus wie die Schneeflöckchen-Kekse meiner besten Freundin, ganz mürbe und zart zugleich. Vanillepuddingpulver kommt bei mir sonst meist in den Käsekuchen.
    Schön, dass Du dabei bist!
    Einen schönen 1. Advent für Dich,
    Marie-Louise

    1. Wünsche ich dir auch meine Liebe – im Käsekuchen ist es auch immer drin, da hast du recht ^^
      Und durch das abkühlen werden die echt klasse-perfektes Teegebäck eigentlich 😉
      Ganz liebe Grüße ♡

  2. Ich liebe auch total die einfachen Plätzchenrezepte. Und wenn das Ergebnis dann noch so lecker aussieht, wie bei Deinen Exemplaren hier: alles richtig gemacht !
    Einen schönen ersten Advent Dir und ganz liebe Grüße
    Stephie

  3. Die Kinder und ich lieben Vanillepudding. Und wenn ich dann auch noch bei dir lese, dass es ein schnelles und einfaches Rezept ist und mir dann noch diese schönen Bilder ansehe, muss ich gleich in die Küche gehen und schauen, ob alle Zutaten im Haus sind.

  4. Also das mit dem Warten fällt mir auch immer extrem schwer! Ob aufs Abkühlen des Teiges oder wenn der Hefeteig gehen muss… Schrecklich! Inzwischen snacke ich meist sinnlos aus dem Kühlschrank… LG Ina

    1. Wie gesagt, ich kenne das. Aber ich versuche immer, mich anders zu vertun, damit ich eben nicht rumfresse^^ ein weiteres Rezept zusammen zu rühren klappt zum Beispiel ganz gut… oder Einkaufszettel für die Woche schreiben ^^
      Ganz liebe Grüße ♡

    1. Vielen Dank – es wird ja tatsächlich auch nur das Pulver verbacken – also nix aufwendiges mi extra erst kochen oder so 😉
      Ganz liebe Grüße ♥

    1. Dankeschön Kathy, da freu ich mich.
      Ich bin gespannt, ob sie dir genau so gut schmecken wie hier allen…die Kekse sind immer viel zu schnell alle^^
      Ganz liebe Grüße ♥

  5. Liebe Elsa, ich bin verliebt! So muss ein Rezept sein: Einfach, gelingsicher und lecker. Vielen Dank für das tolle Rezept. Die werde ich vor Weihnachten bestimmt noch backen.

    Liebe Grüße, Frances 🙂

    1. Dankeschön Saskia, ja, praktisch muss es ja eben auch mal sein, vor allem, wenn man auch mal in rauen Mengen backen will oder muss^^
      Ganz liebe Grüße ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.