{Spätstück} Kokos-Griesbrei – der süße Brei mal anders

Kennt ihr das Märchen vom Süßen Brei? Wo der Topf über und über kocht und alle Bewohner des Dorfes verköstigt werden und am Ende alle nicht mehr können 😉
Ich könnte auch ne ganze Ecke von diesem einfachen Gericht vertragen, aber probiert es doch einfach mal selbst aus. Es war eigentlich mehr ein Experiment, aber ich war selbst überrascht, wie gut es funktioniert hat 😉

Süßer Kokos Griesbrei, Griesbrei mit Kokosöl

Ihr braucht:
1 TL Kokosöl
200ml Milch
3 EL Gries
1 EL Zucker
Obst nach Wahl

Herstellung Kokosgriesbrei mit Kokosöl

In einem kleinen Topf wird das Kokosöl erhitzt, dann die Milch dazugegeben. Wenn es kurz vorm kochen ist, gebt ihr den Gries und den Zucker in den Topf und rührt schön weiter. Die Flamme kann nun schon ausgestellt werden, der Gries dickt nur noch an und schon habt ihr euren Griesbrei fertig. Ich habe mir dann noch ein paar Stücke Pfirsich darauf geschnibbelt, ihr könnt aber auch andere Früchte nehmen oder ihr bestreut ihn noch mit ein paar Kokosraspel. Bei mir gab es etwas Schoki obendruaf…so zum Munter werden 🙂
Das wars auch schon vom Süßen Brei …

Kokosgriesbrei mit Früchten und Schokolade

Ich wünsche euch gutes Gelingen und guten Appetit 🙂
Eure Elsa

12 Kommentare

  1. Yummy. Ich hab mir mit Kokosmilch mal Reisbrei/Milchreis gemacht. Das war auch lecker. Deine Variante ist auch super und etwas günstiger, da man keine Kokosmilch braucht. Muss ich mal probieren. Hab alles da 😉 Sogar Kokosraspel. Lecker!
    Hab nen schönen Tag 🙂
    Jenny

  2. Mhh sehr lecker, ich liebe ja Griessbrei. Ich verwende immer den Dinkelgriess von Alnatura, yum yum!Mhh jetzt hast du mir direkt Hunger darauf gemacht;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.