{Snacks} Knäckebrot mit Chiasamen

Juhuu ihr Lieben. Ich habe gefühlt wieder ein Leben und genieße das auch voll. Endlich keine Kosten-Leisutngs-Rechnung mehr, Grundlagen der Selbstständigkeit sind abgehandelt und hinter Personalmanagement kann ich vorerst auch einen Haken machen 🙂
Die guten Geister verfolgen mich dann ab September wieder, wenn ich kurz vor der Prüfung stehe und den allgemeinen Chaosnotstand ausgerufen habe 🙂
Aber egal. Jetzt kann ich wieder in der Sonne spazieren gehen, meine Wohnung putzen (!) und einfach mal die Ruhe genießen – Schule ist dann das nächste Mal wieder im Mai. Für drei Wochen. Olé!

Leckeres und gesundes Chia Knäckebrot selbstgemacht und ganz einfach und schnell


Und nun kommen wir zu den wichtigen Dingen: Da ich ja (blöderweise) fast ständig Nervennahrung benötigte, musste ich mir eine Alternative zu Keks und Co suchen.
Und als ich dann bei Titatoni vorbeigeschut habe, hab ich ne total coole Sache entdeckt – Chia-Knäckebrot. Musste ich sofort probieren! Und etwas abändern – wie immer  🙂

 

 

 

Leckeres und gesundes Chia Knäckebrot selbstgemacht und ganz einfach und schnell

Ihr braucht für ca. 1 Backblech: 125g Dinkelmehl
150g Fünfkornflocken (oder Haferflocken)
50g Chiasamen
50g Haselnusskerne, gehackt
1 gestrichener TL Backpulver
1/2 TL Salz
3 EL Öl
250ml kaltes Wasser


Und die Zubereitung ist super easy. Ihr mischt einfach alle trockenen Zutaten und gebt dann Öl und das Wasser dazu. Das ganze lasst ihr dann noch ca. 1 Stunde stehen, so können sich die Chiasamen noch mit dem restlichen Wasser vollsaugen.
Nun streicht ihr alles auf einem Backblech breit und gebt es für 5 Minuten in den Ofen, der auf 250°C Umluft vorgeheizt war. Dann in die Formen schneiden, die ihr möchtet, Ofen wieder zu und bei 175°C noch ca. 25 Minuten weiter backen lassen.
Auf einem Gitter abkühlen lassen und dann kann schon los geknuspert werden.

Leckeres und gesundes Chia Knäckebrot selbstgemacht und ganz einfach und schnell

Mal sehen, was wir heute noch so schönes unternehmen, aber ich freue mich schon!
Ganz liebe Grüße
Eure Elsa 🙂

 

6 Kommentare

  1. Eine sehr leckere Idee solche Kräcker zu backen, davon hätte ich jetzt sehr gerne ein paar für morgen, perfekter Snack während der Arbeit;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  2. Huiii Knäckebrot – als Kind hab ich das Zeug abgöttisch geliebt *-* Ich mag´s immer noch, aber irgendwie gibt es nur noch selten bei uns… Das muss wieder geändert werden und da du sogar ein Rezept lieferst und ich so mehr oder weniger sogar alles im Haus hab – würd ich sagen: Rosy geht in die Knäckebrot-Produktion, haha 😀
    Hoffentlich bekomm ich das hin^^

    Meine Liebe, es freut mich, dass du deine Prüfungen gut überstanden hast und wieder ein bisschen durchatmen kannst :*

    Eine wunderbare Woche und fühl dich umarmt! Ganz liebe Grüße zu dir,
    Rosy ♥

  3. Oh na da wünsche ich dir gutes Gelingen – bei uns gab es immer als Kind Filinchen. Das fanden wir total geil- bis Mama einmal auf die Idee kam, es mit Käse zu belegen und in die Schule mitzugeben…die waren dann total durchgeweicht und nicht mehr so knusprig. Da konnten wir erstmal ne Weile nicht ran^^
    #
    Vielen Dank, ich bin auch total erleichtert dass ich es vorerst geschafft habe.
    Hab du auch eine tolle Woche 🙂
    Sei gedrückt,
    Elsa 🙂

  4. Mhhh, Knäckebrot hab ich schon eeewig nicht mehr gegessen, dabei mag ich es so gern 🙂 Ich habs noch nie selbst gemacht. Kann ich mir gleich mal dein Rezept vornehmen 😉 Lecker! Mit Chiasamen 🙂
    Dann genieß deine Zeit 🙂
    Ich schicke dir liebe Grüße,
    Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.