{Snacks} Geröstete Kichererbsen

Es ist wieder soweit – eine weitere Runde “Lecker für jeden Tag” startet und dieses mal gibt es ganz klasse Rezepte rund um das Thema Zuckerfrei Naschen und passend dazu habe ich ein paar geröstete Kichererbsen mitgebracht – der perfekte Snack für den Fernseh- oder Leseabend oder Serienmarathon.

zuckerfreier-Snack-Kichererbsen-geröstet

Ich bin ja selber so eine, manchmal könnte ich eben rund um die Uhr wie ein Staubsauger essen… ohne Spaß, da frag ich mich manchmal, wo das alles hingeht, bis ich dann das nächste mal wieder die Jeans versuche, zu zubekommen… Das hab ich mittlerweile besser im Griff, denn der Trick ist nicht mal unbedingt, weniger zu essen, sondern einfach andere Dinge – und keine Angst, Eiswürfel stehen da nicht auf der Liste.

Snack-Kichererbsen-geröstet

Mittlerweile habe ich so ein paar Naschereien, die ich einfach ausgetauscht habe und ja, es dauert auch eine Weile, bis sich euer Körper vom Zucker entwöhnt, aber gut Ding will eben Weile haben. Klar gibt es immer noch Süßes, aber in Maßen und teilweise reicht mir schon eine kleine Menge, weil es dann schon zu übertrieben süß wird, zum Beispiel bei Schokolade. Deswegen knabbere ich trotzdem gern zwischendurch etwas, aber eben andere Sachen:

  • Habt ihr schonmal Sonnenblumenkerne gegessen? Ich friemel die ja so gern vom Brötchen runter, aber auch direkt aus der Tüte kann man die essen 😉
  • Außerdem gibt es auch mal statt Süßkram getrocknete Äpfel – einfach in dünne Scheiben oder Streifen schneiden, eventuell mit Zimt würzen und im Ofen bei 50°C ca. 2 Stunden trocknen lassen – je nach Ofen länger oder kürzer.
  • Ich mach auch gern mal Popcorn selber – dazu einfach etwas Kokosöl erhitzen, Popcornmais dazu geben und dann nach Gusto würzen – entweder mit Zucker, oder aber mit Salz.

geröstete-Kichererbsen-Snack

Und eben auch so ein Tauschprodukt sind diese Kichererbsen. Die gibt es statt Chips oder anderem Knabberzeug auf der Couch, wenn ich wieder Amazon Serien schaue (ich bin ja bekennender Prime Kunde) oder aber auch, wenn ich mal etwas Nervennahrung für den Blog benötige…

Ihr braucht für 1 Portion Geröstete Kichererbsen:

1 Dose Kichererbsen
3-4 EL Olivenöl
0,5 TL Salz
0,5 TL schwarzer Pfeffer
0,5 TL Paprikapulver edelsüß
0,5 TL Kreuzkümmel
0,4 TL Koriander (alsoe einfach ein kleines bisschen weniger als die anderen Gewürze)

Rezept-zuckerfrei-naschen-geröstete-Kichererbsen

So bereitet ihr euren gesunden Snack zu:

  1. Die Kichererbsen aus der Dose in ein Sieb geben und gut auswaschen.
  2. Anschließend auf ein Küchentuch geben und gut trocknen lassen, ca. 1 Stunde hat es bei mir gedauert.
  3. In der Zwischenzeit aus den Gewürzen eine Mischung herstellen.
  4. Dann die getrockneten Erbsen mit dem Öl und den Gewürzen in eine Schüssel geben und gut verrühren.
  5. Jetzt kann alles ab aufs Blech und bei 200°C Umluft ca. 20-30 Minuten backen – je nachdem, wie cross ihr sie mögt.

zuckerfrei-naschen-geröstete-Kichererbsen

In einer luftdichten Dose halten sich geröstete Kichererbsen mehrere Tage und sie sind nicht nur zum Snacken super, sondern auch als Geschenk, als Topping für Salate und Suppen oder auch, um anderen Speisen noch etwas Würze zu verleihen.

Ihr könnt übrigens auch getrocknete Kichererbsen verwenden, diese müsst ihr dann aber erst einweichen, kochen und abkühlen lassen, bevor ihr sie dann trocknen und weiter verarbeiten könnt.

Genau so könnt ihr auch wieder an der Gewürzmischung Änderungen vornehmen – das ist jetzt eher die orientalische Variante, aber probiert es doch auch mal mit ein paar Kräutern oder Chiliflocken… seid kreativ und mischt eure eigenen gerösteten Kichererbsen zusammen 😉

März 2 Banner ZUckerfreies Naschen - Geröstete Kichererbsen Einfach Elsa

So, apropos kreativ – hier nun noch die anderen kreativen Köpfe mit ihren tollen Rezepten zum Thema “Zuckerfreies Naschen” für Lecker für jeden Tag:

Tina von Küchenmomente: Fruchtgummi ohne Zucker
Gülsah von Sommermadame: Zuckerfreier Frühstücksauflauf mit Beeren
Izabella von Haus und Beet: Süße Schoko-Muffins ohne Zucker
Stephie von kohlenpottgourmet: Zuckerfreie Blaubeer-Kokos-Kugeln
Alexa von Keks & Koriander: Bananenhappen
Ina von Applethree: Bean & Cherry zuckerfreier Guglhupf
Julian von Julzkocht: zuckerfreier Bananen-Walnuss-Kuchen
Jessi von Jessis Schlemmerkitchen: Energy Balls mit Kokosflocken
Anika von Anis Blog: Apfel-Zimt Haferflockenauflauf
Frances von carry on cooking: Kernige Müsliriegel – vegan & ohne Haushaltszucker
Franziska von LiebDings: Datteln im Speckmantel
Marie-Louise von Küchenliebelei: Bananenpfannkuchen
Silke von Blackforestkitchen: zuckerfreie Ki-Ba Waffeln
Fränkische Tapas: getrocknete Hutzeln
Elsa von Einfach Elsa – ihr seid gerade hier 😉
Saskia von MakeItSweet: Zimt-Waffeln ohne Zucker
Marie von FaBa-Familie aus Bamberg: Leckere Fruchtkugeln zum Naschen
Anna und Martin von „Die Küchenwiesel“: Getrocknete Apfelringe
Ich wünsche euch noch einen tollen Sonntag!

Alles Liebe
Eure Elsa

geröstete Kichererbsen zum zuckerfreien Naschen für den Couchabend

 

22 Kommentare

  1. Ohja, ich mag geröstete Kichererbsen total gern. Gern auch pikant, mit Wasabi oder Chilipulver. Und ich bin übrigens auch ein absoluter Serienjunkie, habe Netflix und Amazon Prime 😉

    Danke für Deinen Beitrag; schön, dass Du dabei bist!

    Liebe Grüße!

  2. Kichererbsen als Snack habe ich noch nicht probiert. Aber auch deine anderen Ideen, wie die Apfelscheiben, Popcorn und die Sonnenblumenkerne merke ich mir. Tolle Inspirationen. Liebe Grüße

  3. Liebe Elsa,
    Kichererbsen gehen bei mit in jeder erdenklichen Variante! „Einfach so“ mit Gewürzen und geröstet habe ich sie noch nie zubereitet; bin einfach nicht auf die Idee gekommen 🙂 Danke für den super Tipp, das klingt nach einem baldigen sehr leckeren Serienabend für mich!
    LG Ins

    1. Ach Ina, das ist ja witzig. Aber mir geht es auch ziemlich oft so – ich freue mich, wenn du es mal probierst. Dann lass es dir schmecken 😉
      Ganz liebe Grüße ♥

  4. Danke für das tolle Rezept liebe Elsa! Ich habe schonmal probiert Kichererbsen zu rösten, aber so richtig gefallen hat mir meine Version nicht. Mit deiner Anleitung werde ich definitiv einen zweiten Versuch starten. LG Frances

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.