{DIY} Pinnwand als Geschenk aufpeppen

Wenn ihr das hier lest, dann liege ich irgendwo am Strand… so hoffe ich zumindest…oder erkunde die Seychellen zu Fuß und suche ein paar schöne Fotolocations – wie auch immer, ich bin weit weg von meiner selbst gestalteten Pinnwand, die dann immer noch brav mit ein paar Adressen, Karten und Memos in meinem Zimmer schlummert.

Pinwand-Geschenk

Die Idee kam mir vor Weihnachten, denn die liebe Schwiegermama wünschte sich gern eine Pinnwand für ihr Büro bzw. Schreibtischecke und einfach nur so ne Korkwand fand ich nicht so inspirierend… aber findet mal lustige oder schöne Pinnwände, die nicht nur 30cmx30cm sind… und wenn es was nicht gibt, dann machen wir es eben selber…

Pinnwand-aufpeppen

In diesem Fall hier habe ich mit herkömmlichen Pinnwänden (von Amazon) gearbeitet und sie einfach mal ein bisschen aufgepeppt, sodass sie optisch ein Hingucker sind und sich gut ins Zimmer einfügen. Farblich sind euch natürlich alle Freiheiten gelassen, ihr solltet nur darauf achten, dass ihr mit Acrylfarbe arbeitet, da normale Wasserfarben zum Beispiel schlechter halten bzw. die Farbabgabe nicht so optimal ist.

Pinnwand-selber-gestalten-als-Geschenk

Ihr braucht für 1 selbst gestaltete Pinnwand:

herkömmliche Kork-Pinnwand – ich hatte diese hier(Amazon Partnerlink)
Acrylfarben
Washi-Tape – meine sind ebenfalls 8 mm breit (Amazon Partnerlink)

Herstellung-DIY-Pinnwand

So erstellt ihr eure eigene Pinnwand im minimalistischen Stil:

  1. Zuerst klebt ihr die Washistreifen in den Mustern auf, wie ihr es wünscht – ich hatte die Ecken geklebt und dann noch eine Berg-Optik.
  2. Nun kann mit den unterschiedlichen Farben der Zwischenraum zwischen den Streifen ausgefüllt werden.
  3. Lasst dies kurz antrocknen und geht noch ein zweites mal mit der Farbe darüber.
  4. Diese sollte nun gut – am besten über Nacht – trocknen.
  5. Dann könnt ihr die Washistreifen entfernen und die Halterungen anschrauben.
  6. Nägel in die Wand oder alternativ Schleifenband drum und schon seid ihr fertig.

Korkwand-Memoboard-Pinwand

Ihr seht, es ist kein großartiger Aufwand, eine Pinnwand nach den eigenen Wünschen umzugestalten…also entweder habt ihr noch eine alte da, die es jetzt aufzuhübschen gilt oder ihr bestellt euch neues Material, was es zu bearbeiten gilt. Auch als Geschenk kam sie prima an und mal ganz ehrlich – wer braucht bitte kein Memo-Board, wo man all seine kleinen Zettelchen mal dran heften kann 😉

Ich wünsche euch nun noch eine schöne Zeit und ich versuche euch, auf Insta und Facebook ein bisschen auf dem laufenden zu halten 😉

Alles Liebe
Eure Elsa

DIY-Pinnwand selbst gestaltet als Geschenk oder für den eigenen Bedarf

*Amazon Partnerlink- Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhalte ich eine kleine Provision, euer Preis bleibt natürlich gleich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.