{Kuchen&Torten} Gebackener Jogurtkuchen mit griechischem Jogurt

Kennt ihr das, wenn man einfach mal etwas ausprobieren will, um zu sehen, ob das, was man sich so zurecht gedacht hat, auch funktioniert? Mir ging das mit dem gebackenen Jogurtkuchen so, denn ich wollte einfach mal was anderes als immer Quark oder Frischkäse verwenden und hab im Kühlschrank so gut wie immer Jogurt stehen.

gebackener-Jogurtkuchen

Da kam mir die zündende Idee, dass ich ja mal eine Art Quarkkuchen mit diesem Jogurt backen könnte… was wäre auch passender kurz vor dem Käsekuchentag, als einen Käsekuchen zu backen, nur eben aus Jogurt.

griechischer-Jogurt-Kuchen

Ich hatte euch übrigens dann auf Facebook meine Sammlung an Käsekuchenrezepten gezeigt und war selber erstaunt, wie viele Rezepte sich rund um den Quarkkuchen bei mir gesammelt haben… Klar sind dass nicht alle zu hundert Prozent Käsekuchen, aber ich habe das einfach als Überkategorie festgelegt und ich muss sagen, ob jetzt nun Frischkäse drin ist oder nicht, sie schmecken trotzdem alle sensationell 😉

Joghurtkuchen

Nun aber mal zum Objekt der Begierde – hier kommt das Rezept für den gebackenen Jogurtkuchen!

Ihr braucht für eine 18er Springform gebackener Jogurtkuchen:

150g Cookies
75g Butter

300g griechischer Jogurt
3 Eier
60g Zucker
2 TL Vanillezucker
40g Speisestärke

200g Schmand
40g Zucker
1 TL Vanillezucker
1 Ei
Heidelbeermarmelade

Rezept-Jogurtkuchen-griechischer-Jogurt

Zubereitung gebackener Jogurtkuchen:

  1. Zuerst benötigt ihr für den Boden die Cookies und die Butter. Schmelzt die Butter und zerkleinert die Cookies in Krümel.
  2. Dann mischt ihr beides zusammen und gebt es in die Form.
  3. Zum Abkühlen geht’s in den Kühlschrank.
  4. Für die erste Schicht verrührt ihr den Jogurt mit den Eiern, den Zuckern und der Speisestärke, bis keine Klümpchen mehr da sind.
  5. Das ganze wird auf den Boden gegeben und geht für ca. 30 Minuten bei 180°C in den Ofen.
  6. In dieser Zeit könnt ihr den Schmand mit dem Zucker und dem Ei verrühren.
  7. Dies wird dann auf die erste Schicht gegossen, etwas Heidelbeermarmelade darauf verteilt und wieder in den Ofen gegeben.
  8. Nochmals 20 Minuten weiter backen.
  9. Dann wird der Ofen nur ausgeschaltet und der Kuchen kann abkühlen.
  10. Nach ca. 1 Stunde kann der Ofen geöffnet werden.

Jogutkuchen-gebacken

Und dann könnt ihr auch schon genießen. Beim Anschneiden erkennt man schön die zwei unterschiedlichen Schichten und ich muss wirklich sagen, dass das nochmal eine andere Art ist, Kuchen zu essen. Der Kuchen hat die Konsistenz von festerem Pudding und geschmacklich sind die zwei Schichten echt der Hit. Wenn ihr also mal Bock auf so einen kleinen Exoten unter den Käsekuchen habt, dann kann ich euch den Jogurtkuchen nur empfehlen 😉

Kuchen-aus-Joghurt

Übrigens fanden auch die Hunde den Kuchen sehr interessant… beim Shooting hatte ich nicht nur mit etwas viel Sonne zu kämpfen, sondern auch mit kleinen neugierigen Rabauken im Garten.

Alles Liebe

Eure Elsa

Gebackener Jogurtkuchen mit griechischem Jogurt und Heidelbeeren

4 Kommentare

  1. Hallöchen, liebe Elsa 🙂
    Dein Joghurtkuchen erinnert mich ein bisschen an den Marmorkuchen wegen zwei Farbschichten. Käsekuchen, Quarktorten und Co finde ich gerade bei diesem Wetter echt super. Wie geht’s dir übrigens bei diesen Temperaturen? Ich versuche es zu genießen und warte insgeheim auf Abkühlung 🙂

    Liebe Grüße
    Yuliana

    1. Hey Yuliana,
      ha, du hast Recht, man könnte fast meinen, er sei zweifarbig 😉
      Naja, die Hitze ist mittlerweile in die Wohnung vorgedrungen, aber wir wollen uns mal nicht aufregen, immerhin haben wir uns ja mal wieder einen heißen Sommer gewünscht und jetzt ist er eben da^^
      Liebe Grüße ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.