{Review} Der vergangene Oktober

Letzter Oktober…jaaa, da war wieder was los. Erst war ich krank, aber dann ging es wieder bergauf. ich bin ja son ein ganz-oder-gar-nicht-krank Mensch. Ich bin wirklich selten krank, aber wenn, dann richtig. Und dann sage ich zum Arzt, er möge mich doch bitte nicht so lange krank schreiben…im Oktober hab ich es ja ohne Arzt geschafft (ich geh da einfach nicht gern hin…) aber kurz vor Weihnachten wusste ich dann doch nicht mehr weiter. also ab zum Arzt, drei Tage krank und schon ein schlechtes Gewissen den Arbeitskollegen gegenüber…naja..es hat nicht lange gedauert. Ich habs verschleppt, weil ich nicht nochmal zum Arzt bin und lag dann gleich Anfang Januar nochmal mit ner richtig fetten Erkältung flach…deswegen hat die Elsi gelernt: Bisschen mehr auf dich selber achten und wenns nicht geht, dann gehts eben noch nicht.

review-spirellis-allerlei-oktober-2015


Aber man ist halt echt so blöd und rennt dann noch auf Arbeit. Naja, was solls.
Ich will euch nicht weiter abhalten – jetzt gehts erstmal wieder zu den vergangenen Posts und wie auch beim letzten Mal habt ihr die Möglichkeit, am Ende des Posts eure eigenen Beiträge aus den vergangenen Jahren vom Oktober zu verlinken.
Viel Spaß also 🙂

Los ging es übrigens erstmal noch mit einem Törtchen – eine Frucht-Oreo-Kombi…also beste Voraussetzungen für einen guten Start in den Oktober 😉
Spirellis Allerlei - Review Oktober
Und dann hatte es mich auch schon erwischt – auch noch in der Schulzeit…aber die gute alte Suppe wie von Oma hat es wieder gerichtet 🙂
 Gemüsesuppe mit Nudeln
Und dann hab ich noch ein bisschen gebastelt…die hängen auch wieder, also beide Bilder mit dem Blätterdruck mit Herbstblättern.
 Da ich noch Bilderrahmen von Ikea zu Hause hatte, war der Plan dann soweit fertig. Es wird bunt! So wie der Herbst eben sein sollte! Was ihr dazu also braucht: - ein paar Blätter eurer Wahl - Farben (ich habe Acrylfarben genommen) - Wasser - ein großer Borstenpinsel - weißes Papier Das erste Bild habe ich gesprenkelt: Also die Blätter auf weißes Papier legen, ich habe mir vorher noch mit je einem Zentimeter mehr Rand die grobe Form des Rahmens vorgezeichnet. Dann die Farben mit Wasser verrühren und los gehts!
Und un ein Rezept gegen den absoluten Herbstblues: Milchreis mit kandierten Früchten und Nüssen – ein Träumchen und absolutes Soulfood für alle Milchreis-Fans!
 Karamellisierte rüchte auf Milchreis
Außerdem habe ich euch noch ein Brotrezept gezeigt…ich merke, dass sollte ich mal öfter tun…und gleich noch ein bisschen über mein Sternzeichen geplappert 😉
  Das Wasser wird mit der Hefe verrührt, dann kommen Mehl und Kerne dazu. Zuletzt gebt ihr dann das Salz und den Essig dazu und verrührt alles zu einem glatten Teig, nicht beunruhigt sein, wenn der noch etwas klebrig ist. Ich habe so eine runde Auflaufform, ihr könnt aber auch eine Kastenform nehmen. Diese einfach kurz einfetten und eventuell noch mit Semmelbrösel oder Mehl ausstreuen. Dann den Teig hineingeben und 30 Minuten gehen lassen. Anschließend habe ich das Brot 30 Minuten mit geschlossenen Deckel bei 200°C Umluft und dann mit offenem Deckel 30 Minuten bei 180°C Umluft gebacken. Wenn ihr oben drauf klopft, sollte es hohl klingen. Dann ist es fertig :)
Und vorgebacken für Weihnachten haben wir auch schon – Vanillekekse – im übrigen wird das auch jedes Jahr früher, dass das Zeug in den Läden steht. Kaum ist der August vorbei, gucken dich überall Lebkuchenherzen an…schrecklich!
 Schoko Vanille Kekse - Nooom...also die sind echt mal super geworden..jaja, kommt mir nicht mit Eigenlob. Das hier hat was mit wahrer Freude zu tun! Ich stand bisher mit Keksen immer auf Kriegesfuß und so war dieses Jahr mein Plan, schon mal ein paar Rezepte vorzubacken...so als Test. Damit ich es zur Weihnachtszeit zur Not einfach sein lassen kann^^ Aber das hier ist echt ein gelingsicheres Rezept. Und ein leckeres dazu :)
Oh und ich sag euch – das ist sooo ein super leckeres Rezept für selbst gemachtes Müsli. Optimal an grauen Herbstmorgenden…(oder so).
Kokos-Granola / Müsli - Jetzt ist doch genau das richtige Wetter, um sich eine Decke zu nehmen, aufs Sofa zu krabbeln und einfach den ganzen Tag lang zu lesen, Musik zu hören oder die Glotze anzuschmeißen. Was? Ihr müsst arbeiten? Ups..
Ach ja, und im September waren meine Schwester und ich ja auch in Prag, davon erzähle ich euch auch.
 Heute erfahrt ihr von unserem Ausflug in die Goldene Stadt - nur warum? 18. Geburtstag und bestandenes Abitur..da wollte ich mir irgendwie was besonderes einfallen lassen für meine kleine Schwester...und das war dann eben ein Kurztrip nach Prag vom 04.-06.09. .
Und zum krönenden Abschluss noch ein Küchlein – diesmal wieder ein Quarkkuchen mit Früchten drin – sehr lecker und gar nicht schwer 🙂
 Zum bevorstehenden Wochenende habe ich - vielleicht wider Erwarten - keinen Halloween-Beitrag. Es tut mir leid, aber dieses Jahr war ich da einfach echt nicht in Stimmung dazu - ja, ich habe einen Kürbis zu hause, den wir auch essen werden, aber nix weiter. Wir werden den nicht aushöhlern oder schnitzen und ich bastle auch keine Lampions oder Bonbontütchen und ich hatte auch keine Lust auf Horrormuffins - ich weiß auch nicht, was dieses Jahr los ist ^.^ Für alle die, die bis jetzt trotzdem noch nicht aufgehört haben zu lesen: Ganz ohne was leckeres lass ich euch schon nicht ins Wochenende ;) Diesmal geht es fix, ist lecker und top wandelbar!
Und nun wünsche ich euch viel Spaß beim Stöbern und umschauen, hier gibt es nun wieder das Link Up für eure Beiträge.
Ich freue mich über jeden Link!
Allerliebst,
Eure Elsa

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.