{DIY} Marmorierte Osterkarten

Huch, die Zeit vergeht wie im Flug, ich habe eine ganz leichte Verspätung mit dem Artikel hier hingelegt und ja,es ist auch bald wieder Ostern – passend dazu habe ich für euch wunderhübsche marmorierte Osterkarten mitgebracht, die super schnell selbst zu machen sind und vielleicht den ein oder anderen Klecks Lebensmittelfarbe, der noch aus der Weihnachtsbäckerei über ist, verwerten.

Frohe-Ostern-marmorierte-Karten

Auch wenn uns allen bei dem Wetter und seinen Allüren momentan noch nicht so sehr nach Ostern zu sein scheint, kann man ja doch schon mal den ein oder anderen Gedanken daran verschwenden und es sich zumindest in der Wohnung so dekorieren, dass der Frühling dann auch merkt, dass er Verspätung hat. Wir haben schon eine große Vase mit Forsythien-Zweigen dastehen und ich hadere zwar noch mit mir, aber bald werden wahrscheinlich ein paar kleine Osterfiguren dran hängen. Außerdem gab es ja auch schon leckeren Hefekuchen mit Füllung, da kann man schon langsam aber sicher an Ostern denken.

Anlasskarten-marmorieren

Was ich nun für euch mitgebracht habe, sind ein paar süße, mit Rasierschaum marmorierte Osterkarten, mit denen ihr ein paar liebe Worte in die Welt da draußen schicken könnt, um jemandem ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern.

Marmoroptik-mit-Rasierschaum

Ihr braucht für 4 Osterkarten:

2 A4 Blätter starkes Papier
Rasierschaum
Lebensmittelfarbe eurer Wahl
Lineal
alter Plastikbeutel
Küchenkrepp

Herstellung-Mrmorierte-Karten-mit-Rasierschaum

Edding und andere Farbstifte
eventuell Vorlagen aus dem Internet

marmorierte-Osterkarten-beschriften

So erstellt ihr eure individuellen Karten:

  1. Die A4 Blätter halbiert ihr einmal quer, sodass je 2 A5 Blätter einstehen.
  2. Diese faltet ihr dann mittig und schon sind eure Kartenformate fertig.
  3. Nun breitet ihr den alten Plastikbeutel glatt auf dem Tisch auf und gebt darauf Rasierschaum etwa in der Größen eurer Karten.
  4. Darauf verteilt ihr nun tropfenweiße die Lebensmittelfarbe und verswirlt sie mit einem Zahnstocher oder ähnlichem.
  5. Nun drückt ihr die Karte mit einer Seite in den Rasierschaum, hebt sie wieder heraus und schiebt mit einem Lineal vorsichtig den überschüssigen Schaum ab.
  6. Dann kann die Karte mit etwas Küchenkrepp abgetupft werden und zum trocken zwischen zwei Stück Küchenkrepp unter einen dicken Stapel Bücher gelegt werden, damit sie sich nicht rollen.
  7. Für die weiteren Karten genau so verfahren, eventuell etwas neuen Rasierschaum verwenden, aber auf alle Fälle immer wieder etwas neue Farbe verteilen.

Karten-marmorieren-mit-Rasierschaum

Wenn alles gut getrocknet ist – das dauert circa eine Stunde, können die Karten dann verziert und beschriftet werden. Ich habe es relativ schlicht gehalten. Es reicht ja bei der Marmorierung schon, wenn ihr die Karten mit ein paar hübschen Schriftzügen bestückt oder ein paar Zeichnungen eurer Wahl darauf malt. Ihr könnt euch auch Vorlagen aus dem Internet ausdrucken und nach diesen eure Karten gestalten. Natürlich können die Karten auch für jeden anderen Anlass gestaltet werden – Geburtstage, Weihnachten, Einladungen und Co.

Marmoreffekt-mit-Rasierschaum

Meine Karten liegen schon zwei Tage fertig getrocknet da und warten darauf, geschrieben zu werden. Ich werde sie dann Anfang nächster Woche in die Post geben, sodass sie vor Gründonnerstag ihre Empfänger erreicht. Also, vielleicht ist das ja ein Projekt für euer Wochenende?

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachgestalten und verschicken.

Alles Liebe
Eure Elsa

Osterkarten mit Rasierschaum marmorieren - Karten für alle Anlässe mit Rasierschaum und Lebensmittelfarbe marmorieen

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.