{Getränke} Holunderbeersaft und Likör

Der Holunder steht in voller Pracht mit seinen Beeren im Garten und wir haben mal fleißig geerntet und Holunderbeersaft und Likör produziert. Ich will euch aber gleich vorwarnen: Wenn ihr vorhabt, auch so raue Mengen wie wir zu verarbeiten, dann nehmt euch einen Tag, an dem ihr sonst nicht viel zu tun habt. Wir haben unsere Aktion nämlich mal an einem Nachmittag unter der Woche gestartet und ich stand dann bis 12 Uhr nachts in der Küche, um alles fertig zu bringen.

Holunderbeeren

Ich mein, man ist dann auch froh, wenn alles fertig ist und man nicht nochmal anfangen muss, aber beim nächsten Mal würde ich auch einfach einen Samstag oder Sonntag bevorzugen.

Das Rezeptduo bzw. Trio, was ich heute für euch mithabe, baut aufeinander auf. Wenn ihr schon etwas Erfahrung habt, könnt ihr aber auch einfach etwas variieren. Wir haben uns diesmal für Holunderbeersaft, Holunderbeerlikör mit Honig und Holunderbeerlikör mit Kakao entschieden, alles drei sind Getränke, die ich euch geschmacklich sehr empfehlen kann und wirklich beeindruckt bin, wie gut es schmeckt.

Holundersaft-und-Likör

Ihr dürft nicht erschrecken, wenn man Holunder auskocht (was sehr wichtig ist, da die Beeren im rohem Zustand giftig sind) und er einen, naja nennen wir es strengen Geruch, hat. Der pure Muttersaft ist ziemlich herb bis bitter, und wir haben Zucker und Honig für die Süßung verwendet. Ihr könnt auch gern im warmen Zustand bereits abschmecken, wie viel Süße ihr benötigt. In unseren Rezepten (mein Mann hat ja ganz fleißig mitgeholfen) haben wir den Zucker wirklich so eingesetzt, dass es nicht alles zu süß geworden ist. Wenn ihr allerdings mehr Zucker benötigt, fühlt euch frei, mehr zu verwenden 😉

Saft-aus-Holunderbeeren

Ihr braucht für ca. 7,5 l Holunderbeersaft und Likör:

Ca. 7 kg Holunderbeeren
2 l Wasser

100g Zucker
4 EL Honig

180g Zucker
4 EL Honig
250ml Doppelkorn

750g Zucker
1 l Doppelkorn
5 EL Backkakao

Rezept-Holunderbeerensaft und Likör

Zubereitung des Holundersaftes und Holunderschnaps:

    1. Zuerst werden die Beeren gewaschen und von den Stielen entfernt.
    2. Das geht am einfachsten, indem man mit der Hand vorsichtig durch die Dolden fährt und die Beeren damit abrupft.
    3. Auch dann erst wiegen, denn vorher verfälscht das Gestrüpp das Endgewicht. (für über 7 kg dauert es etwa 2 – 3 Stunden).
    4. Alles in einen großen Topf geben (mind. 10 l Fassungsvermögen) und mit 2 l Wasser übergießen.
    5. Nun bringt ihr alles zum Kochen und zerdrückt die Beeren schon mal mit einem Kartoffelstampfer.
    6. Dann gießt ihr den Saft durch ein Sieb ab.
    1. Der entstandene Saft kann nun weiter verarbeitet werden:
    2. Für den reinen Holunderbeerensaft (ca. 3 Liter) nehmt ihr etwa 3 Liter ab und gebt sie mit 100g Zucker und 4 EL Honig in einen separaten Topf und lasst es noch einmal kurz aufkochen, sodass sich alles auflöst.
    3. In sterilisierte Flaschen abfüllen und verschließen.
    4. Für einen Liter Likör mit Honig nehmt ihr ca. 0,7 l Saft und gebt 180g Zucker und 4 EL Honig in einen Topf, kocht es auf und gebt dann 250ml Doppelkorn dazu.
    5. Dies wird ebenfalls in sterile Flaschen abgefüllt und gut verschlossen.
    6. Für ca. 3,5 l Holunderbeerlikör mit Kakao nehmt ihr nun den restlichen Saft (ca. 2,5 Liter), vermischt ihn mit 750g Zucker und kocht es kurz auf.
    7. Gebt 1 Liter Doppelkorn und den Backkakao dazu, rührt nochmals um und füllt es dann in Flaschen ab.
    8. Nun lasst ihr alles gut abkühlen und könnt genießen.
    1. Schnaps und Saft aus Holunder

Wichtig ist, dass ihr die Flaschen dunkel und kühl lagert, somit hält sich der Schnaps und vor allem der Saft länger. Wir haben den Saft im Kühlschrank gelagert, davon ist aber auch schon nichts mehr da. Zwei Flaschen wurden direkt verschenkt, eine ging dann noch mit zu Oma und Opa und die andere haben wir selbst schon getrunken.

Holunderbeerensaft

Der Holundersaft ist echt gesund, da er eine kleine Vitaminbombe ist und auch dem Likör werden heilende Wirkungen nachgesagt. Also probiert es gern selbst mal aus, ich kann es euch nur empfehlen. Die Arbeit hat sich in dem Falle wirklich gelohnt und wir haben uns somit etwas Sommer konserviert.

Holundersaft-und-Liköre

Als Faustregel kann man übrigens sagen, dass man aus 1kg Beeren ca. 1 Liter Muttersaft bekommt. Das hängt auch etwas davon ab, ob ihr mehr oder weniger Wasser zugebt. Aber falls ihr nicht alle so wie wir direkt den ganzen Baum leer erntet, ist das nicht schlecht zu wissen 😉

Holunderbeerenschnaps

Ich wünsche euch nun ganz viel Spaß beim Produzieren und Probieren.

Alles Liebe
Eure Elsa

Holunderbeersaft und Likör

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.